27.02.2020

Eberhard Heidrich mit Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

Innen- und Sportsenator Grote ehrte den verdienten Sperberaner im Hamburger Rathaus

Senator Grote (lks.) und Eberhard Heidrich

Großer Ehrentag für Eberhard Heidrich. Der Sperberaner wurde für seine Verdienste im Beisein seiner Ehefrau Erika und HFV-Präsident Dirk Fischer vom Hamburger Innen- und Sportsenator Andy Grote mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Gruppenbild mit Eberhard Heidrich (mit Verdienstkreuz), Erika Heidrich (mit Urkunde), Senator Andy Grote (lks.) und HFV-Präsident Dirk Fischer (re.) - Fotos A. E.

Herr Heidrich engagiert sich seit 1957 ehrenamtlich im Fußballsport für seinen Verein SC Sperber. Mit 15 Jahren wurde er Mitglied im Verein, von 1957 bis 1964 war er Schiedsrichter im Bezirks-Schiedsrichterausschuss Nord. 25 Jahre lang betreute er von 1959 bis 1984 zwei Jugendfußballmannschaften von der E-Jugend bis zur A-Jugend und trainierte die 2. Herrenmannschaft des Vereins.
In den Jahren 1970 bis 1983 organisierte er die jährlichen Hallenturniere für Jugendmannschaften mit Mannschaften aus Norddeutschland und Dänemark sowie Benefizspiele zu Gunsten der Alsterdorfer Anstalten, u.a. mit Nicole Heesters und Uwe Seeler.
Von 1980 bis 2013 war er in verschiedenen Funktionen Mitglied der Vereinsvorstands, von 1987 bis 2007 Betreuer und Obmann der 1. und 2. Ligamannschaft Herren.
Seit 1991 bis heute ist Herr Heidrich Technischer Leiter der Sportanlage Alsterdorf. Auch seine Ehefrau und sein Sohn sind mittlerweile ehrenamtlich in die Arbeit des Vereins eingebunden.