25.09.2018

Digitales Extra der IKK classic

Vivy – die persönliche Gesundheits-App

Die IKK classic ist eine der ersten Krankenkassen, die ihren Kunden eine digitale Gesundheitsakte anbietet. Mit Vivy können Versicherte ihre persönlichen Gesundheitsdaten in einer App verwalten und Informationen mit Ärzten, Kliniken und der Krankenkasse austauschen. Das hat viele Vorteile für Patienten. Sie können Dokumente wie Arztbriefe, Befunde, Laborwerte oder Röntgenbilder auf dem Smartphone speichern und haben sie damit immer griffbereit. So kann man seine Ärzte umfassender über die persönliche Gesundheitssituation informieren.

Unnötige Doppel- oder Mehrfachuntersuchungen lassen sich vermeiden. Die App erfüllt höchste Sicherheitsstandards und entspricht allen Datenschutzanforderungen. Die Daten gehören ausschließlich dem Nutzer. Er behält die Kontrolle über seine Daten und nur er kann sie einsehen und weitergeben. Er allein entscheidet auch, wofür sie genutzt werden.

Neben der Dokumentation von Gesundheitsdaten, die die Anwendung auf längere Sicht zur eigenen medizinischen Historie macht, kann die App aber noch viel mehr. Sie erinnert an Impf- und Arzttermine, Vorsorgeuntersuchungen und Medikamenteneinnahmen und hat eine integrierte Arztsuche. Außerdem lassen sich Notfalldaten abspeichern, damit Informationen zu Allergien, Blutgruppe und Vorerkrankungen dem Notarzt immer zur Verfügung stehen, auch wenn das Smartphone im Sperrmodus ist.

Vivy hilft auch gesund zu leben. Mit wissenschaftlich fundierten Gesundheits-Checks kann der Nutzer Auswertungen über sein Ernährungs- und Bewegungsverhalten erstellen. Wer will, überträgt seine Daten von Wearables, wie z.B. Fitbit, auf die Vivy-App. Basierend auf den Ergebnissen gibt die App praktische Gesundheits-Tipps. Der Medikamenten-Check schafft Klarheit, denn er informiert über mögliche Wechselwirkungen, nachdem man den Code auf den jeweiligen Packungen eingescannt hat.

Der Nutzen der digitalen Gesundheitsakte ist für Patienten groß. Das zeigen auch die Download-Charts der App-Stores, bei denen Vivy bereits wenige Tage nach der Einführung im September nach oben schnellte.

Informationen zur Mitgliedschaft bei der IKK classic und zur digitalen Gesundheitsakte Vivy finden Interessierte im Internet unter www.ikk-classic.de.

Vermarktung: