27.06.2016

Die Hamburger Volksbank Stiftung unterstützt Kicking Girls im Stadtteil Billstedt

Christian Okun, Andrea Schulze und Carl-Edgar Jarchow

Am Mittwoch kamen die Hamburger Volksbank Stiftung und der Hamburger Fußball-Verband e.V. in der Billstedter Schule „An der Glinder Au“ zusammen. Die Schule „An der Glinder Au“ ist eine von fünf Schulen, die durch die Hamburger Volksbank Stiftung finanziell unterstützt wird. Nach einer kurzen Führung über das Schulgelände konnten die anwesenden Gäste einen Eindruck von der AG-Arbeit gewinnen, da die Kicking Girls ihr Können am Ball präsentierten. Im Anschluss an das Training überreichten
Stiftungsmanagerin Andrea Schulze und Christian Okun dem HFV-Vizepräsidenten Carl-Edgar Jarchow einen Spendenscheck in Höhe von 3000 Euro.

„Über die Unterstützung der Hamburger Volksbank Stiftung freuen wir uns sehr und sind dankbar für das Interesse am Projekt. Um den Mädchen ein wöchentliches kindgerechtes Training zu ermöglichen sind gewisse Rahmenbedingungen nötig. Hierfür kann das Geld optimal eingesetzt werden“ fasste Projektkoordinatorin Stefanie Basler zusammen. Schulvertreterin Cathrin Potthoff bekräftigte die Wichtigkeit einer funktionierenden Kooperation zwischen der Schule und dem Verband und sprach großen Dank für den Support der Hamburger Volksbank Stiftung aus.

Die Hamburger Volksbank Stiftung handelt nach der Devise „für die Menschen vor Ort da sein.“ Sie unterstützt das Engagement von Stiftern und wertschätzt die Arbeit anderer, wie in diesem Fall das Projekt Kicking Girls. Bilder der Veranstaltung sind in der Bildergalerie einzusehen.

Kicking Girls der Schule an der Glinder Au

  

Fotogalerie

Vermarktung: