18.04.2019

Dialogforum „Integration“

22 Vereins- und Verbandsvertreter sowie der Hamburger Sportbund e.V. diskutierten am Dienstagabend (16.04.19) das Thema Integration. Nach einem kurzen theoretischen Input ging es in drei Workshops inhaltlich um die Themenfelder: Qualifizierung, Kooperation und Vernetzung, Strukturen, Mitbestimmung und Wertschätzung in Bezug auf Integration im und durch Fußball.

Diese Themenfelder wurden zunächst von jeder Gruppe inhaltlich definiert, um danach konkrete praktische Maßnahmen zur Umsetzung der einzelnen Themenfelder zu erarbeiten. In einer guten Gruppenmischung mit Vereins- und Verbandsvertreter aus den verschiedenen Fachgebieten wurden die Wünsche der Vereine zur Förderung und Vereinfachung in der Integrationsarbeit festgehalten.
Dabei spielten gemachte Erfahrungen und Hindernisse, aber auch komplett neue Ideen eine Rolle. Nach der abschließenden Ergebnispräsentation gab es die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Vernetzung.

Die Ergebnisse des Abends werden mit zur DFB-Veranstaltung „Integration im Dialog“ am 26.04.2019 bei St. Pauli zur Überarbeitung des DFB-Integrationskonzeptes genommen. Da auch einige Mitglieder der Hamburger Delegation an dem vorgeschalteten Dialogforum mit dabei waren, werden die erarbeiteten Ergebnisse mit in die Diskussionen einfließen und die Prioritäten der Hamburger Vereine repräsentiert. 

Wir bedanken uns bei den Vereinsvertretern von Altona 93, FC Süderelbe, SV Nettelnburg/Allermöhe, TSV DUWO 08, Hamburger SV, Harburger Türkspor, 1. FFC Elbinsel, NestWerk e.V. und Eimsbütteler TV sowie den Vertretern des Hamburger Sportbundes und des Hamburger Fußball-Verbandes für Ihr Engagement und konstruktive Mitarbeit.