14.05.2018

DFB-Torhüter-Trainer-Fortbildung mit Klaus Thomforde

An den 6 Hamburger DFB-Stützpunkten wird das Torhüter-Training gemäß der DFB-Saisonpläne von Nadine Queisler konzeptionell gesteuert. In jedem der DFB-Stützpunkt Trainer-Teams betreut ein Coach speziell die Nachwuchstorhüter des DFB-Talentförderprogramms. Am 12.05.2018 versammelten sich diese DFB-Stützpunkt-Torhüter-Trainer zu einer DFB-Fortbildungsmaßnahme. Diese Fortbildung wurde für zusätzliche Teilnehmer aus der Vereinsebene geöffnet, sodass insgesamt 29 Teilnehmer den Weg in die HFV-Sportschule nach Jenfeld suchten.

Die vierstündige Fortbildung mit theoretischen und praktischen Inhalten wurde von Klaus Thomforde geleitet. Thomforde blickt auf 100 Bundesliga-Spiele als aktiver Torhüter zurück und ist seit 2010 Torhüter-Trainer in den DFB U-Nationalmannschaften. Nachdem 2017 bereits Stefan Wessels eine Fortbildung in Hamburg umgesetzt hat und den DFB-Leitfaden-Torwartspiel vorgestellt hat, knüpfte Thomforde nun konzeptionell daran an, um die Torhüter-Trainer in den DFB-Stützpunkten inhaltlich zu unterstützen und das Torhüter-Training an den DFB-Stützpunkten weiterzuentwickeln.

Im Rahmen der Theorie wurden die verschiedenen Inhalte der DFB-Trainingspläne vorgestellt und mit Technikleitbildern und Technikvideos untermauert. Mit Bezug zum Leitfaden Torwartspiel wurde somit die Rolle des modernen Torhüter-Trainers umfassend beleuchtet. In der Praxis stellten Niklas Lüdemann (DFB-Stützpunkt Allermöhe) und Nils Hachmann (DFB-Stützpunkt Sachsenweg) ihre Vorgehensweise in der Trainingspraxis vor und demonstrierten verschiedenste Inhalte zum Thema ‚Abdruckverhalten flach‘. Klaus Thomforde moderierte die Vorstellung der Praxisinhalte, sodass alle Teilnehmer für ihre eigene Arbeit verschiedenste Ideen und Anregungen mitnehmen konnten. „Die Praxisansätze wurden von den DFB-Stützpunkt-Torhüter-Trainern detailliert vorgestellt und von unseren Nachwuchstorhütern technisch gut umgesetzt!“ resümierte Nadine Queisler. Die Praxis wurde mit den DFB-Stützpunkt-Torhütern Lennard Sievers (DFB-Stützpunkt Pinneberg) und Andre Sack (DFB-Stützpunkt Mümmelmannsberg) umgesetzt.

DFB-Stützpunktkoordinator Fabian Seeger zog ein positives Fazit: „Wir blicken auf eine gewinnbringende Fortbildung für alle Teilnehmer/Innen zurück. Klaus Thomforde hat durch die Konzeption der Fortbildung zahlreiche Ansatzpunkte zur Verbesserung der Trainingspraxis an den DFB-Stützpunkten gegeben. Besten Dank an Nils Hachmann und vor allem Niklas Lüdemann, die ihre Trainingspraxis herausragend präsentiert haben.“

Fotogalerie

Vermarktung: