04.10.2018

Deutscher Fußball-Kulturpreis 2018

Preisträger 2018 für das Fußballbuch des Jahres: Christian Eichler „90 oder Die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen“

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur vergibt seit 2006 den Preis für das beste Fußballbuch der Saison. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert und wird vom Akademie-Hauptsponsor easyCredit gestiftet.
Eine elfköpfige Jury aus führenden Autorinnen und Autoren, Sport- und Kulturjournalisten wählte zum Fußballbuch des Jahres 2018:
Christian Eicher „90 oder Die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen“
Droemer, München 2017, 512 Seiten, 16,99 €

Auf den zweiten Rang des Wettbewerbs wählten die Jurorinnen und Juroren den Titel „Fieberwahn. Wie der Fußball seine Basis verkauft“ des Sportjournalisten Christoph Ruf (Die Werkstatt, Göttingen 2018, 192 Seiten, 14,90 €). Den dritten Platz teilen sich in diesem Jahr zwei Titel: Der ehemalige Nationalspieler Per Mertesacker (mit Raphael Honigstein) mit seiner Biografie: „Weltmeister ohne Talent. mein Leben, meine Karriere“ (Ullstein, Berlin 2018, 272 Seiten, 20 €) sowie der Autor Tobias Escher mit seinem Trainerkompendium „Die Zeit der Strategen. Wie Guardiola, Löw, Mourinho & Co. den Fußball neu denken.“ (Rowohlt, Reinbek b. Hamburg 2018, 288 Seiten, 12,99€).
Auf den Plätzen 5 bis 11 folgen aktuelle Titel von Michael Horeni, Birgit Schönau, Mirco von Juterczenka, Jürgen Kaube, Manfred Theisen, Abel Paul Pitous, sowie dem Herausgeber-Trio Stefan Felsberg, Tim Köhler, Martin Brand.

Zum Titelträger der Saison 2018

Christian Eichler, geboren 1959 in Wanne-Eickel, ist einer der renommiertesten Sportjournalisten Deutschlands. Dem ursprünglich erlernten Beruf des Bibliothekars kehrte er 1989 mit dem Eintritt in die Sportredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung den Rücken. Seither berichtet und kommentiert er von kleinen wie großen Sportereignissen, Turnieren und Wettkämpfen, vor allem aber schreibt er über Fußball. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. Im Jahr 2015 belegte er mit „7:1. Das Jahrhundertspiel“ den zweiten Platz im Rennen um das Fußballbuch des Jahres. Eichler ist Mitglied der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur und Vorsitzender der Jury zum Fußballspruch des Jahres.

Christian Eichler über die Auszeichnung:
„Durch diese großartige Auszeichnung durch die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur fühle ich mich sehr geehrt. Und das umso mehr, weil eine ganze Anzahl weiterer bemerkenswerter Fußballbücher zur Wahl stand, die ebenfalls einen Preis verdient hätten.“

Akademie-Juror Ludger Schulze über den Siegertitel:
„Der Titel „90 oder Die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen“ erinnert nicht von ungefähr an Jules Vernes "Reise um die Erde in 80 Tagen", darum geht es ja: um eine Expedition in die Welt des Fußballs, eine Zeitreise von den Anfängen im Jahr 1863 bis ins Heute[...] Es sind skurrile Geschichten, bisweilen fast abseitige Geschichten, die dieses Buch so außergewöhnlich unterhaltsam machen[...] Jeder Fußballverrückte kennt Verläufe und Resultate, Eichler aber gelingt es, das Altbekannte auf völlig neue Art, mit überraschenden Wendungen und häufig unerwarteten Protagonisten zu erzählen.[...]
Christian Eichler, ein feiner Stilist unter den deutschen Sportjournalisten, hat all diese Fußballepisoden, ob heiter, tragisch, kurios, blutig dramatisch, läppisch, tödlich, surreal, blutig oder betrügerisch, mit unbändiger Lust am Erzählen und einer guten Portion Sprachwitz aufgeschrieben.“
(Ludger Schulzes komplette Rezension finden Sie unter http://go.nuernberg.de/5e879f84)

Christian Eichler wird die Auszeichnung für das Fußballbuch des Jahres im Rahmen der Gala zur Verleihung der Deutschen Fußball-Kulturpreise am Freitag, den 26. Oktober 2018, in der Nürnberger Tafelhalle persönlich entgegennehmen.

Die Preis-Gala ist der Höhepunkt im Jahresprogramm der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur, ermöglicht durch die großzügige Unterstützung des Akademie-Hauptsponsors easyCredit und die Kooperation mit dem Partner kicker-sportmagazin. Gewürdigt werden außergewöhnliche Leistungen auf fünf Feldern der Fußballkultur. Neben dem Buchpreis gibt es Ehrungen in den Kategorien Fußballspruch, Fan-Kultur (Fußball-Podcast 2018), Fußball-Bildungspreis Lernanstoß und Walther-Bensemann-Preis – Moderation: Katrin Müller-Hohenstein (ZDF). Die weiteren Preisträger (in den Kategorien Spruch, Fußball-Podcast und Walther-Bensemann-Preis) werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Am 16.10.2018 findet die Pressekonferenz zur Preisverleihung statt, zu der gesondert eingeladen wird.

Vermarktung: