19.08.2021

Christian Okun ehrte den 1. Vorsitzenden des SC Poppenbüttel

Silberne Ehrennadel des HFV für Joachim Sorgenfrey

Joachim Sorgenfrey (lks.) und HFV-Schatzmeister Christian Okun - Foto HFV

HFV-Schatzmeister Christian Okun sagte bei der Ehrung: „Es ist mir eine besondere Freude und auch Ehre, heute eine Auszeichnung für 34jährige ehrenamtliche Tätigkeit, die 25jährige Tätigkeit im Gesamtvorstand und davon 19 Jahre als 1. Vorsitzender zu verleihen. Für besondere ehrenamtliche Dienste um den Fußballsport verleihe ich heute die silberne Ehrennadel des Hamburger Fußball-Verbandes an Joachim Sorgenfrey.“

Joachim Sorgenfrey ist seit 1986 ehrenamtlich tätig für den SCP. Seine Karriere begann als Betreuer der neu gegründeten F-Juniorenmannschaft. Ein ganz klassischer Weg schloss sich an. Denn „seine“ Mannschaft begleitete er bis in Jahr 2000. Diese 14 Jahre wurden lediglich beendet, weil die Mannschaft in den Herrenspielbetrieb wechseln musste; das logische Ende am Ende der A-Junioren-Zeit. Bereits 1994 – also gut 18 Jahre nach seinem Antritt bei den F-Junioren – wurde die Person zum Vereinsjugendleiter gewählt. Mit dieser Aufgabe gehörte er damit auch zum Gremium des Vorstands. Doch damit nicht genug. 2 Jahre später wurde er auch zum Vizepräsidenten des Vereins gewählt. Das Amt des Vereinsjugendleiters füllte er weiterhin aus. Eine klassische Ämterhäufung: Vizepräsident, Jugendleiter und Betreuer einer Jugendmannschaft. Da war es vielleicht die logische Folge, dass jemand mit dieser Verwurzelung im Juli 2002 auch 1. Vorsitzender des Vereins werden musste. Nach 18 Jahre bzw. wegen der Corona-Pandemie nach 19 Jahren wird das Amt des 1. Vorsitzenden heute übergeben. Eine wirklich lange Zeit.