10.09.2021

Bundesweite Aktionswoche #HierWirdGeimpft ab 13. September

Auch HFV-Vereine können mitmachen

Foto: Getty Images

Unter dem Motto #HierWirdGeimpft rufen Bund und Länder zu einer gemeinsamen deutschlandweiten Aktionswoche auf. Vom 13. bis 19. September 2021 sollen an möglichst vielen Orten in Deutschland einfach wahrzunehmende Impfangebote gemacht werden. Beispielsweise im Sportverein, bei der freiwilligen Feuerwehr, im Mehrgenerationenhaus oder in Apotheken. Alle können mitmachen und sich an der Aktion beteiligen. Zahlreiche kreative und unkonventionelle Vor-Ort-Impfaktionen sollen so den bisher ungeimpften Menschen kurzfristig und ohne Aufwand Impfungen ermöglichen.

Ein Ansatz, den auch der Deutsche Fußball-Bund gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden verfolgt. Vor einer Woche startete die Kampagne "Schiri, ich hab' schon Gelb" , die unter anderem von Hansi Flick, Martina Voss-Tecklenburg und Manuel Neuer unterstützt wird.

Bereits beim WM-Qualifikationsspiel der Nationalmannschaft in Stuttgart gegen Armenien kamen zwei Impfbusse zum Einsatz. Auch am 21. September in Chemnitz beim WM-Qualifikationsspiel der Frauen gegen Serbien wird ein Impfbus vor Ort sein. Weitere Impfaktionen sind für die übrigen Heimländerspiele der Männer, Frauen und U 21 bis Jahresende in Prüfung und Planung.

Fans können sich nach der Impfung mit ihrem gelben Impfausweis fotografieren lassen und werden somit Teil der Kampagne. Auch im Netz kann jede geimpfte Person mitmachen, indem sie ein persönliches Foto mit Impfausweis unter dem Hashtag #ichhabschongelb postet.

Impfaktionen in Amateurvereinen

Impfbusse vor dem Stadion in Stuttgart: Die DFB-Impfkampagne läuft. Foto: Getty Images

Die Aktionswoche der Bundesregierung #HierWirdGeimpft soll nun ebenfalls Aufmerksamkeit für die verschiedenen Impfangebote schaffen und alle Akteure verbinden, die Impfungen vor Ort unkompliziert und spontan anbieten können. Denn es sind die einfachen Gelegenheiten, die Bürgerinnen und Bürger vor dem Herbst dazu bewegen können, sich impfen zu lassen und so die Impfquote in Deutschland zu erhöhen.


Zum Beispiel auch in Amateurvereinen. Was bei der Durchführung einer Impfaktion beachtet werden muss, wird hier zusammengefasst. Auch nützliche Infomaterialien und Plakatmotive stehen zum Download bereit. Auf der Website www.hierwirdgeimpft.de können zudem Impfangebote auf einer Deutschlandkarte eingesehen werden.

#Hierwirdgeimpft #Hamburg

Unter dem Hashtag #HierWirdGeimpft in Verbindung mit dem Hashtag des Ortes (#Musterstadt) können geplante Impfaktionen in den Sozialen Medien sichtbar gemacht und geteilt werden.

Deutlich mehr als die Hälfte der Deutschen sind vollständig gegen COVID-19 geimpft. "Die vierte Welle in ihren Folgen zu mildern, gelingt uns nur als Gesellschaft", meint auch Prof. Dr. Tim Meyer. Der Vorsitzende der Medizinischen Kommission des DFB appelliert: "Jeder kann einen Beitrag dazu leisten. Nämlich indem man sich impfen lässt und damit Verantwortung gegenüber seiner Mannschaft trägt, seinem Verein, der Liga, in der er spielt, der Gemeinschaft und der Gesellschaft.".

Die Corona-Schutzimpfung bietet wirksamen Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus und insbesondere vor schweren Krankheitsverläufen. Das zeigt auch das aktuelle Geschehen in den Krankenhäusern und in den Intensivstationen. Die vollständige Impfung unterstützt das Immunsystem dabei, den Erreger zu bekämpfen und hilft, um einen Schutz vor dem Virus aufzubauen.


[FUSSBALL.de]