18.09.2018

Blindenfußballer des FC St. Pauli gewinnen 11. Masters

HFV-Präsident Dirk Fischer gratulierte Pauli Coach Wolf Schmidt zum Sieg beim Masters - Fotos Groenveld

Die Blindenfußballer des FC St. Pauli haben am vergangenen Wochenende die 11. Ausgabe des eigenen Blindenfußball Masters gewonnen. Im Finale besiegten die im gesamten Turnier ungeschlagenen Kiezkicker Turged Istanbul mit 2:0.
Drei Wochen nach dem verlorenen DM-Finale gegen den MTV Stuttgart (1:2) gewann der FC St. Pauli auf der Anlage des Bildungszentrums für Blinde und Sehbhinderte am Borgweg sein Blindenfußball Masters.

Zweikampf mit Serdal Celebi

Am Sonnabend (15.9.) feierten die Kiezkicker zwei Siege gegen Avoy MU Brno (3:0) und Fiva-a-side Anderlecht (1:0), zudem trennten sie sich jeweils torlos von Turged Istanbul, AC Crema 1908 und ONCE Alicante Timpers.
Im Halbfinale kam es dann zum Aufeinandertreffen mit Crema, dabei ging es hin und her. Die Italiener gingen zwei Mal in Führung, beiden Male gelang unseren Kiezkickern der Ausgleich, ehe sie die Partie am Ende mit 3:2 gewinnen und ins Endspiel einziehen sollten. Im Finale traf das Team von Cheftrainer Wolf Schmidt auf Turged Istanbul, die Türken hatten sich in ihrem Semifinale mit 1:0 gegen Alicante durchgesetzt. Mit 2:0 behielten die Braun-Weißen die Oberhand und stemmten am Ende verdient den Masters-Pokal in die Höhe. Herzlichen Glückwunsch! Aufmerksamer Beobachter  am Spielfeldrand war HFV-Präsident Dirk Fischer.

Vermarktung: