13.01.2020

Alle unter einem Dach: Jahrestagung der Schiedsrichter-Ausschüsse

Am Sonnabend, 11.01.2020, trafen sich wieder alle Vorsitzenden und Beisitzer der acht Bezirksschiedsrichter-Ausschüsse, der Kommission für Futsal-Schiedsrichter und des Verbandsschiedsrichterausschuss zu ihrer jährlichen Arbeitstagung. Fast 40 Ehrenamtler ließen das vergangene Jahr Revue passieren und blickten voraus auf das neue Jahr 2020.

Besonders betroffen machten wieder die Gewaltvorfälle und Spielabbrüche, bei denen leider unsere Schiedsrichter massiv verbal und massiv körperlich angegriffen worden sind. Es waren sich alle Teilnehmer einig, dass wir keine Form der Gewalt gegen Schiedsrichter und im Fußballsport allgemein dulden und so ein Verhalten auf das Schärfste verurteilen. Damit verbunden war die Forderung an alle Vereinsvertreter, aktiv einen Beitrag zur Gewaltreduzierung zu leisten und stets einen respektvollen Umgang von Spielern, Eltern und allen Zuschauern einzufordern. Dies wird ergänzt um eine entsprechende Arbeitsgruppe aus Präsidiumsmitgliedern, die auch kurzfristig Veränderungen bringen sollen.

Auch die aktuellen Schiedsrichterzahlen bilden für die Funktionäre immense Herausforderungen: Es fehlen ca. 800 Schiedsrichter im HFV, die viele Vereine noch immer nicht melden bzw. stellen können. Dabei konnten die 560 neu ausgebildeten Schiedsrichter nicht zu einer Steigerung der Schiedsrichterzahlen beitragen. Auch hier gibt es aus Sicht aller Teilnehmer dringenden Handlungsbedarf bei vielen Vereinen.

Weitere Themen auf der Tagesordnung waren ein Patensystem für junge Schiedsrichter, Frauenförderung und Neuigkeiten im DFBnet in den Bereichen Online-Spielbericht und Schiedsrichter-Ansetzungen. Darüber hinaus gab es Zusammenfassungen der DFB-Tagungen der Schiedsrichterfunktionäre aus dem November. Nicht gefehlt haben wieder die Gruppenarbeiten der Schiedsrichteransetzer, der Schiedsrichter-Beobachter und der Lehrwarte.
Am Ende verließen alle Teilnehmer mit frischer Motivation aber auch mit reichlich Aufgaben die HFV-Sportschule in Jenfeld um dann in den nächsten Wochen alle Schiedsrichter des HFV auf die Spielfelder der Rückrunde zu entlassen. Hoffentlich mit viel Spaß und Erfolg an unserem gemeinsamen Hobby.