14.01.2019

30. Herbert-Kuhr-Turnier 2019

Schiedsrichter-Auswahlteams spielen ihren Meister aus

Am Sonnabend, 19.1.2019, findet die bereits 30. Auflage des Herbert Kuhr-Turniers (*) statt. Dieses traditionelle Hallenfußballturnier der Auswahlmannschaften der Bezirks-Schiedsrichter-Ausschüsse (BSA) Hamburger Fußball-Verbandes (HFV) wird in diesem Jahr wieder in der Halle des HFV in Hamburg-Jenfeld (Jenfelder Allee 70 a-c) stattfinden. Ausrichter ist der BSA Ost in Zusammenarbeit mit dem BSA Nord. Beginn ist um 11:30 Uhr mit der Begrüßung durch den VSA und Erläuterung der Turnierbedingungen und den Hallenregel.

Die Schiedsrichter stellt der VSA. Das Turnier beginnt um 12:00 Uhr mit dem Anstoß zum ersten Spiel. Das Finale ist für 16:50 Uhr angesetzt. Gespielt wird in zwei Gruppen a 4 Mannschaften. Die Spielzeit beträgt 15 Minuten. Spielberechtigt sind nur Spieler, die am 01.01.2019 mindestens 18 Jahre alt und Schiedsrichter mit gültigem SR-Ausweis sind. Marco Heppner, Obmann im BSA Ost freut sich auf viele Zuschauer: „Wir hoffen, dass wir ein spannendes Turnier mit fairem Verlauf und mit vielen Toren erleben werden.“ Nach dem Turnier findet in der Halle die Siegerehrung statt.

Die Gruppen der Auswahlteams der Bezirks-Schiedsrichterausschüsse (BSA) wurden wie folgt ausgelost:

Gruppe A: BSA Ost, BSA Alster, BSA Bergedorf, BSA Unterelbe
Gruppe B: BSA Harburg, BSA Nord, BSA Pinneberg, BSA Walddörfer

(*) Herbert Kuhr (VSA-Obmann 1960 – 1970), der Namensgeber dieses Turniers, hat in seiner langjährigen Amtszeit als Obmann und Beisitzer des Verbands-Schiedsrichterausschusses viel bewegt. Seine unnachahmliche Art, auf der einen Seite viel Verständnis für seine Schiedsrichter aufzubringen, sich aber auf der anderen Seite mit Standhaftigkeit und Durchsetzungsvermögen für die Sache dieser „besonderen Gattung“ von Fußballern einzusetzen, ist ihm zu seiner Zeit hohe Anerkennung und Respekt zuteil geworden. Er ist durch diese Tätigkeit und mit diesem Turnier für viele Schiedsrichter und für die im Schiedsrichterwesen tätigen ehrenamtlichen Mitarbeiter unvergessen.