07.01.2019

3. Amateurfußball-Kongress

9 Vereins- und Verbandsvertreter des HFV dabei

Wie stellt sich der Amateurfußball für die Zukunft auf? Wie können und müssen die Verbände die Vereine unterstützen? Wie schafft es die Basis, die Chancen zu nutzen, die sich aus der EURO 2024 in Deutschland ergeben? Dies sind die Kernfragen, mit denen sich der 3. Amateurfußball-Kongress vom 22. bis 24. Februar 2019 in Kassel beschäftigen wird.

Hier sollen im erneuten direkten Austausch zwischen Vertreterinnen und Vertretern von DFB, Regional- und Landesverbänden, Fußballkreises und Amateurvereinen weitere Maßnahmen erarbeitet und auf den Weg gebracht werden.

Der Hamburger Fußball-Verband konnte 9 Teilnehmer/innen benennen

Die Delegation des HFV beim 3. Amateurfußball-Kongress in Kassel: Christian Okun (HFV-Schatzmeister), Karsten Marschner (HFV-Geschäftsführer), Andrea Nuszkowski (Vorsitzende Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball im HFV), Andreas Hammer (Vorsitzender Kommission Ehrenamt im HFV), Jörg Timmermann (stv. HFV-Geschäftsführer), Tamara Dwenger (1. Vorsitzende HFC Falke), Ronja Düde (Koordinatorin Mädchenfußball, VfL Pinneberg), Christoph Albrecht (1. Vorsitzender Komet Blankenese) und Gunnar Gerstenberg (Stv. Abteilungsleiter Fußball TSV DUWO 08).