22.07.2016

18 DFB-JUNIOR-COACHES beim DuWo 08 zertifiziert

Trainernachwuchs für die Vereine in den Walddörfern

Um dem Mangel an jungen, ehrenamtlichen Trainern und Vereinsmitarbeitern entgegen zu wirken und das Fußballangebot in den Schulen und Vereinen weiter zu verbessern, setzt der Hamburger Fußball-Verband auf die Ausbildung zum DFB-JUNIOR-COACH.



Beim Lehrgang in den Walddörfern hatten sich 18 engagierte, lernwillige und höchstmotivierte Jugendliche aus sieben Vereinen getroffen, um sich einerseits über die Grundlagen des Kindertrainings und des Trainierens informieren zu lassen und andererseits die erworbenen Kenntnisse gleich in der Praxis auszuprobieren.

An und für sich ist das Sportspiel Fußball kein Hexenwerk. Auch sind die pädagogischen Leitlinien des Trainers weit verbreitet und leicht verständlich. Nur, wie ist zu reagieren, wenn 25 erwartungsvolle SchülerInnen der dritten Klassen der Grundschule Ahrensburger Weg die Halle stürmen und sehr unterschiedliche Vorstellungen von Unterricht haben?



„Die JUNIOR-COACH-Ausbildung zielt mitnichten nur auf das Erwerben von Informationen über das Trainertum. Vielmehr möchten wir den Jugendlichen die Möglichkeit geben, Erfahrungen über sich selbst und über die Trainerarbeit in der Schule und im Verein zu sammeln. So gesehen, geht es bei diesem Format primär um die Persönlichkeitsentwicklung der TeilnehmerInnen“, berichtet Lehrgangsleiter Jussi Romppanen.

Über die Grundlagen des Trainings bis hin zum Aufsichtspflicht im Schulunterricht hießen die Themen des Kurses. Dazu durften alle Jungtrainer in Kleingruppen eine praktische Sportstunde planen und mit den Grundschulkindern durchführen. Lehrgangsreferent Mac Agyei-Mensah resümiert für die DFB-JUNIOR-COACHES: „Jeder Trainer muss seinen Weg gehen. Ein guter Trainer kennt seine Mannschaft, setzt seine fachspezifischen Kenntnisse sinnvoll ein und ist offen für neue Ideen. Auch Trainer, genauso wie Spieler und Schiedsrichter, machen Fehler. Einige Fehler sind für die persönliche Entwicklung unvermeidbar. Ein guter Übungsleiter lernt aus diesen.“

Ein besonderer Dank für die gelungene Kooperation gilt den Lehrerinnen und Lehrern der Schulen Grundschule Ahrensburger Weg und Gymnasium Ohlstedt.

Der HFV wünscht den frischgebackenen JUNIOR-COACHES als Sportler, Trainer und Schüler für die Zukunft alles Gute!


Kontakt DFB-JUNIOR-COACH:

Hamburger Fußball-Verband
Jussi Romppanen
Jenfelder Allee 70 a-c
Tel.: 040-67587027
Mail: j.romppanen@hfv.de

Vermarktung: