02.02.2016

10 neue Coaches in Steilshoop ausgebildet

Vergangene Woche nahmen 10 junge Schülerinnen der Schule am See erfolgreich am „Female-Coach“ Lehrgang teil. Die Ausbildung der Coaches ist ein wichtiger Bestandteil im Kicking Girls Projekt und wurde erstmals im Stadtteil Steilshoop durchgeführt.

Ziel der Ausbildung ist es, interessierte Schülerinnen der Klassen 8 bis 10 zu befähigen, bei außerunterrichtlichen Sportangeboten in der Schule, Projektwochen oder anderen Sportveranstaltungen die Lehrer oder Trainer zu unterstützen. Neben der fußballfachlichen Kompetenzvermittlung dient die Female-Coach-Ausbildung auch der Persönlichkeitsentwicklung. Die Mädchen lernen, Verantwortung zu übernehmen, entwickeln Sozialkompetenz und erlernen, selbstbewusst vor einer Gruppe zu stehen und diese anzuleiten.

Hannes Teetz (Laureus), Stefanie Basler (Hamburger Fußball-Verband) Bahar, Erika, Elaha, Julia, Ellaha, Cecilia, Lisa, Janine und Stefan Froschauer (Lehrer) - Es fehlen: Chayanna, Joy

Im Rahmen der Schul-Projektwoche wurden den Female-Coaches theoretische Grundlagen einer Trainerinnentätigkeit vermittelt und zahlreiche praktische Tipps gegeben. Angefangen bei der Trainingsvorbereitung, über ein Basiswissen der ersten Hilfe bis hin zu rechtlichen Aspekten zur Aufsichtspflicht bekamen die Mädchen einen allumfassenden Einblick in die Aufgaben und Pflichten eines Coaches in der Schule. Die Teilnehmerinnen lernten verschiedene kleine Spiel- und Turnierformen kennen, um ein kindgerechtes Training zu gestalten und anzuleiten.

Praxiserfahrungen sammeln

Um das Erlernte in der Praxis anzuwenden, steht für die Coaches der nächste Schritt an: Das Begleiten einer Fußball - AG an den angrenzenden Grundschulen. Auch die Unterstützung bei dezentralen Turnieren ist eine mögliche Perspektive. Ansprechpartnerin für die Female-Coach Ausbildung im HFV ist Stefanie Basler.

Vermarktung: