30.11.2019

Matthias Coordts (Oststeinbeker SV) ist HFV-Ehrenamtler des Monats November 2019

Ehrung in Oststeinbek (v. lks.): Drago Eikermann (Bezirksehrenamtsbeauftragter Ost), Gaby Kypke (Ehrenamtsbeauftragte OSV), Matthias Coordts (Ehrenamtler d. Mts.) u. Andreas Hammer (HFV) - Foto HFV

Am Freitag, 29.11.2019, ehrte der Ehrenamtsbeauftragte des Hamburger Fußball-Verbandes, Andreas Hammer, den HFV-Ehrenamtler des Monats November 2019, Mathias Coordts. Hammer konnte dem Geehrten bei eiskalten Temperaturen, Dank der Unterstützung von Jürgen Hunke, 15 Sporttaschen von Macron für ein Teams seiner Wahl überbringen. Für Coordts selber gab es einen schicken Macron-Rucksack, eine DFB-Ehrenamtsuhr, eine Urkunde, einen Gutschein für das Langnese-Eiscafe in der Hafen-City und ein Fußball-Buch.

Über Matthias Coordts

Angefangen hat Matthias wie die meisten, als Betreuer und Co-Trainer in der E Junioren Mannschaft seines älteren Sohnes. Als dann sein jüngerer Sohn, der inzwischen auch beim Oststeinbeker SV mit Fußball angefangen hatte, nach Ende der G Junioren mit einigen anderen Kindern vom damaligen Trainer sozusagen „aussortiert“ wurde, kurzer Hand mit seiner Frau Nicole (die seither ebenfalls unermüdlich unterstützt und im Verein aktiv ist) entschieden, dass er ein eigenes, neues Team für all die Kinder, die angeblich „nicht gut genug“ für das bestehende Team waren, aufmacht.
Gesagt, getan, ein neues Team entstand… und siehe da die spielen heute in der alten D-Junioren und sind alle noch zusammen plus Neuzugängen Von da an stand Matthias also viermal die Woche plus Wochenende auf dem Fußballplatz. Weiterhin als Betreuer und Co-Trainer der aktuellen B-Junioren und als Trainer und Mannschaftsverantwortlicher der „neuen F“ inzwischen D-Junioren.
Als sein älterer Sohn vor 2 Jahren mit dem Fußball aufgehört hat, hat Matthias sich aus dem Team zurückgezogen. Die Belastung mit Familie, Job und 2 Teams, war schon recht hoch. Vor allem, weil Matthias sich auch in dem älteren Team organisatorisch um fast alles gekümmert hat.

Nach einer kurzen Zeit der „Erholung“ stieg Matthias, der einfach mit Herzblut bei seinem Team, dem Verein und der Vereinsarbeit immer dabei ist, aber dann zunehmend zusätzlich zu seiner Teamarbeit, immer mehr auch in organisatorische Projekte der Fußballabteilung mit ein.
So hat Matthias im letzten Jahr, als er selbst endlich 37 wurde, eine Seniorenmannschaft der Trainer und Betreuer gegründet, für deren Organisation er verantwortlich ist. Außerdem hat Matthias unsere Jugendhomepage ins Leben gerufen, gestaltet und ist nun auch hier Ansprechpartner und Hilfe für alle Jugendtrainer. Darüber hinaus ist Matthias immer dabei wenn es darum geht, Vereinsturniere und Feste zu planen. Bei Vereinsturnieren sind alle froh, wenn Matthias die Spielpläne erarbeitet und am großen Tag dann wie selbstverständlich die Turnierleitung übernimmt.
Was sein eigenes Team angeht, da ist er mit Unterstützung seiner Frau Nicole immer am Ball! Sei es beim sehr kreativen Training (Matthias ist ein großer Funino Fan), beim Spiel, Turnier, Trainingslager (welches das Team jedes Jahr als Mannschaftsausflug nach Schönhagen macht), Feste und mit dem Team gemeinsame Stadionbesuche beim HSV.
Dieses Team ist mit Matthias zu einem der „glücklichsten“ (Kinder und Eltern) zusammengewachsen! Er hat einfach ein Händchen und vor allem ein Herz für Kinder und den Fußball sowieso. Anmerken möchte ich noch das Matthias seine „Aufwandsendschädigung“, die er vom Verein erhält vom ersten Tag an in die Mannschaftskasse seiner Kids spendet, damit sie tolle Ausfahrten und Aktionen unternehmen können ohne große Elternzusatzzahlungen. Unser „Voll-Ehrenamtler“ Matthias Coordts, er macht es gerne – für die Kinder!