21.05.2019

ODDSET-Pokal-Finale am 25. Mai, 10:30 Uhr, Hoheluft

FC Eintracht Norderstedt 03 – TuS Dassendorf

Finalgegner (v. lks.): Trainer Jean-Pierre Richter, Spieler Henrik Dettmann (TuS Dassendorf) und Spieler Jordan Brown, Trainer Jens Martens (E. Norderstedt) - Foto Gettschat

Eintracht Norderstedt stand nach dem Karfreitag-Sieg bei TuS Osdorf (3:0) als erster Finalteilnehmer fest. Am Ostersonnabend empfing Oberligist TuS Dassendorf den Staffelrivalen SC Victoria und sicherte sich durch einen 1:0-Sieg die Teilnahme am Hamburger ODDSET-Pokalfinale der Herren.
Regionalligist Eintracht Norderstedt spielt gegen den Oberligisten und ODDSET-Pokal-Titelverteidiger TuS Dassendorf im Stadion Hoheluft am 25. Mai 2019, um 10:30 Uhr.

HFV-Präsident Dirk Fischer sagt zum Finaltag der Amateure:
„Mit dem Regionalligisten FC Eintracht Norderstedt und dem Pokalverteidiger TuS Dassendorf treffen zwei sehr starke Teams aufeinander, die sich bestimmt ein spannendes Duell liefern werden. Wir freuen uns auf ein weiteres Highlight in unserer ODDSET-Pokalgeschichte, auf viele Fans im Stadion Hoheluft und auf eine attraktive Live-Berichterstattung über unseren Amateurfußball in der ARD!“

Vorverkauf für das ODDSET-Pokalfinale am 25. Mai läuft
Die Karten für das ODDSET-Pokalfinale der Herren zwischen FC Eintracht Norderstedt und TuS Dassendorf am 25. Mai, 10:30 Uhr, Hoheluft kosten:
Stehplatz ermäßigt: € 4,00; Stehplatz: € 8,00; Tribüne ermäßigt: € 9,00; Tribüne: € 14,00. (Preise ohne Vorverkaufsgebühr).
Der Online-Verkauf ist beendet. Restkarten in allen Kategorien an der Stadionkasse verfügbar!
Außerdem gibt es Tickets beim Hamburger Fußball-Verband: Geschäftsstelle des HFV, Jenfelder Allee 70 a-c, 22043 Hamburg während der Öffnungszeiten. Und auch über die beteiligten Vereine FC Eintracht Norderstedt und TuS Dassendorf gibt es Karten im Vorverkauf.

Sammeltickets für Junioren- und Mädchenteams
Für Jugendteams des HFV gibt es die Möglichkeit Sammelbestellungen aufzugeben. Jeweils 4 Kinder und 1 Erwachsener zahlen für die Jugendsammeltickets nur 1,50 Euro pro Stück. Die Anzahl ist begrenzt. Die Karten werden nach dem Windhund-Prinzip (Nach Eingang der Bestellung) vergeben. Bestellungen für Sammeltickets bitte nur an HFV-Mitarbeiterin Irena Troscheit, E-Mail: irena.troscheit@hfv.de.

Finaltag der Amateure

ODDSET-Pokal - Pressekonferenz (v. lks.): Jordan Brown, Jens Martens, Carsten Byernetzki, Jean-Pierre Richter und Henrik Dettmann

Beim Finaltag der Amateure am 25. Mai 2019 wird auch das ODDSET-Pokalfinale der Herren in der ARD Live-Konferenz übertragen. Zum vierten Mal präsentiert die ARD die Endspiele um die Landespokale bundesweit in einer großen Live-Konferenz.

Die ARD startet ihre Livekonferenz der Landespokalendspiele um 10:10 Uhr aus dem Stadion Hoheluft in Hamburg. Um 10:30 Uhr werden die ersten vier Spiele in Hamburg, Bremen, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern angepfiffen. Die weiteren Anstoßzeiten sind 14:15 Uhr und 16:15 Uhr. Zwischen der ersten und zweiten Konferenz überträgt die ARD um 13 Uhr die Formel E live aus Berlin. 



Stephan Timm pfeift das Finale

Stephan Timm pfeift das ODDSET-Pokal-Finale
Der 48-jährige Schiri vom SC Egenbüttel ist mit ca. 150 Oberliga-Einsätzen einer der erfahrensten Schiedsrichter des HFV. Schon 1999 pfiff er sein erstes Spiel in der damaligen Verbandsliga und stieg 2002 in die Oberliga-Nord als Schiedsrichter auf. Nach drei Serien auf Norddeutscher Ebene ist er seit 2005 in der Oberliga Hamburg im Einsatz. Ihm assistieren an der Linie als SRA 1: Henry Wagner (GW Eimsbüttel) und als SRA 2: Ben Henry Uhrig (SC Egenbüttel). 4. Offizieller ist Kevin Rosin (SV Lieth).

Und so war der Weg der beiden Mannschaften ins Finale:
FC Eintracht Norderstedt
Erste Runde: 4:1 gegen NCG
Zweite Runde: 4:1 bei Poppenbüttel
Dritte Runde: 6:1 bei Alsterbrüder
Vierte Runde: 7:0 beim FC Elmshorn
Achtelfinale: 5:1 bei Buchholz 08
Viertelfinale: 3:1 beim Wedeler TSV
Halbfinale: 3:0 bei TuS Osdorf

TuS Dassendorf
Erste Runde: 25:0 beim FC Lauenburg
Zweite Runde: 2:0 beim SC Wentorf
Dritte Runde: 2:1 bei Hamm United
Vierte Runde: 8:0 bei Börnsen
Achtelfinale: 2:0 gegen Sasel
Viertelfinale: 4:1 bei Altengamme
Halbfinale: 1:0 gegen SC Victoria

Das Objekt der Begierde - der ODDSET-Pokal

Norderstedt zum 3. Mal – TuS Dassendorf zum 3. Mal im Finale
Zum dritten Mal nach 2016 und 2017 erreicht der FC Eintracht Norderstedt das Finale im ODDSET-Pokal. Beide Male ginge man als man als Sieger vom Platz. Vorgänger SC Norderstedt war zweimal im Pokalfinale vertreten und gewann 1995 und 1999.
Für TuS Dassendorf ist es die dritte Finalteilnahme. Am 31.5.2000 gab es auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn einen klaren 5:1-Finalsieg gegen die Nachbarn vom SV Börnsen. Im letzten Jahr gewannen die Dassendorfer mit 2:0 gegen Niendorf, gehen also als Titelverteidiger ins ODDSET-Pokalfinale 2019. Beide Teams haben also noch nie ein Pokalfinale verloren…

Über den ODDSET-Pokal
Seit über 37 Jahren unterstützt LOTTO Hamburg exklusiv den ODDSET-Pokal. ODDSET – Die Sportwette von LOTTO ist dabei Namensgeber für den DFB-Pokalwett¬bewerb auf regionaler Ebene. Jedes Jahr spielen die Frauen- und Herren-Mannschaften sowie die B-Juniorinnen und ersten A-Junioren um den ODDSET-Pokal. Die Sieger der Herren- und Frauenmannschaften qualifizieren sich für den DFB-Pokal und haben dadurch die Möglichkeit, als regionaler Fußballverein auf Bundesligisten bzw. bei den Frauen zudem auch auf Pokalsieger aus anderen Verbänden zu treffen. Durch den ODDSET-Pokal leistet LOTTO Hamburg einen wichtigen und nachhaltigen Beitrag für den regionalen Sport, insbesondere zur Talent- und Leistungsförderung. Allein in der vergangenen Saison hat LOTTO Hamburg mehr als 40.000 Euro an Preisgeldern bereitgestellt. Dem diesjährigen Sieger winken nicht nur die 5.000 € Preisgeld, sondern auch die lukrative Teilnahme in der ersten DFB-Pokal-Runde. Alle dem Hamburger Fußball-Verband angeschlossenen Vereine können um den ODDSET-Pokal kämpfen.

Die Endspiele am 25. Mai 2019 in der Übersicht:

10:30 Uhr:
• Berlin: Tennis Borussia Berlin – FC Viktoria 1889 Berlin
• Bremen: FC Oberneuland – Bremer SV
Hamburg: FC Eintracht Norderstedt – TuS Dassendorf
• Mecklenburg-Vorpommern: Torgelower FC Greif – F.C. Hansa Rostock
14:15 Uhr:
• Bayern: SV Viktoria Aschaffenburg – FC Würzburger Kickers
• Brandenburg: FSV Optik Rathenow – FC Energie Cottbus
• Hessen: SV Wehen Wiesbaden – KSV Baunatal
• Niedersachsen: TuS Bersenbrück – SV Atlas Delmenhorst
• Rheinland: FSV Salmrohr – TuS Koblenz
• Sachsen: Chemnitzer FC – FSV Zwickau
• Westfalen: SV Rödinghausen – SC Wiedenbrück
• Württemberg: TSV Essingen – SSV Ulm 1846 Fußball
16:15 Uhr:
• Mittelrhein: Alemannia Aachen – Fortuna Köln
• Niederrhein: KFC Uerdingen 05 – Wuppertaler SV
• Saarland: SV 07 Elversberg – 1. FC Saarbrücken
• Sachsen-Anhalt: Hallescher FC – VfB Germania Halberstadt
• Schleswig-Holstein: VfB Lübeck – SC Weiche Flensburg 08
• Südbaden: FC 08 Villingen – 1. FC Rielasingen-Arlen
• Südwest: 1. FC Kaiserslautern – VfR Wormatia Worms
• Thüringen: FSV 1996 Preußen Bad Langensalza – FSV Wacker 90 Nordhausen


26. Mai 2019, 14:00 Uhr:
• Baden: Karlsruher SC – SV Waldhof Mannheim

Der Finaltag der Amateure 2019 bietet erneut eine bunte Mischung aus namhaften Traditionsklubs und reinen Amateurduellen. Die Veranstaltung ist in einen großen Pokal- und Sporttag in der ARD eingebettet. Am Abend mündet die Übertragung im Ersten in das DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion. Die Sieger der Landespokalendspiele sind automatisch für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2019/2020 qualifiziert, in der sie auf einen Klub aus der Bundesliga oder 2. Bundesliga treffen werden.
• Weitere Informationen zum Finaltag der Amateure 2019 unter www.finaltag-der-amateure.de