11.10.2018

Entwicklungen & Karriereverläufe im Junioren-Jahrgang 2000

7 HFV-Spieler fahren zum DFB U19 Trainingslager nach Zypern

HFV-Auswahlspieler im Nationaltrikot (hinten v. lks.): Tobias Knost, Daniel Owusu, Finn-Ole Becker, Kilian Ludewig; (vorne): David Philip – Foto privat

Anfang Oktober absolviert die DFB U19 Nationalmannschaft ein Trainingslager auf Zypern. Für diese Maßnahme wurden von Nationaltrainer Guido Streichsbier viele Hamburger Spieler nominiert. Vor dem Hintergrund dieser aktuellen Nominierungen blicken wir auf erfolgreiche Karriereverläufe zahlreicher HFV-Spieler.

HFV-Trainerteam Favé, Seeger und Reinhold – Foto HFV

Vor knapp einem Jahr hat der HFV-Jahrgang 2000 um das Trainerteam Fabian Seeger, André Reinhold und Loic Favé in Duisburg sein letztes DFB Sichtungsturnier gespielt und im Anschluss im Rahmen eines Kochevent den Abschluss der HFV-Auswahl gefeiert. Seitdem haben die Spieler verschiedene Verläufe in ihren jeweiligen Vereinsmannschaften durchlebt.

Für das Trainingslager der DFB U19-Nationalmannschaft auf Zypern vom 07.10. – 16.10.2018 sind nun insgesamt 8 ehemalige Auswahlspieler des Jahrgangs 2000 berücksichtigt: David Philipp (SV Werder Bremen), Kilian Ludewig (RB Salzburg), Finn-Ole Becker (FC St. Pauli), Jonas David, Tobias Knost, Josha Vagnoman, Fiete Arp (alle Hamburger SV) und Robin Kehr (Borussia Dortmund, Abruf).

Drei Spieler aus diesem Kreis waren neben ihrer Laufbahn in den Nachwuchsleistungszentren und der Hamburger Auswahl auch in den Hamburger DFB Stützpunkten aktiv: David Philipp (DFB-Stützpunkt Sachsenweg vom 31/01/11 – 30/06/14), Jonas David (DFB-Stützpunkt Steilshoop 30/01/12 – 30/06/14) und Kilian Ludewig (DFB-Stützpunkt Steilshoop 02/05/11-06/01/14).

2013 mit der HFV-Auswahl in Chicago, hinten: u.a. Lukas Krüger (2. v. lks.), Jacob Münzner (4.) Robin Kehr (5.) sowie vorne: Niklas Nadj (1. v. lks.) Robin Kehr (4.)

Insgesamt kommt der Hamburger Jahrgang nun auf 10 Spieler mit Einsätzen in den deutschen U Nationalmannschaften: Fiete Arp (4 Länderspiele für die U16 und 19 für die U17), Kilian Ludewig (8 Länderspiele für die U16, 13 für die U17 und 4 für die U18), Jakob Münzner (1 Länderspiel für die U18), Izzet Isler (2 Länderspiele für die U15 und 3 für die U16 ), Daniel Owuso (3 Länderspiele für die U17 und 1 für die U18), Finn-Ole Becker (3 Länderspiele für die U18 und 1 für die U19), David Philipp (6 Länderspiele für die U18 und 1 für die U19), Tobias Knost (2 Länderspiele für die U18), Robin Kehr (6 Länderspiele für die U17 und 1 für die U18) und Josha Vagnoman (3 Spiele für die U17 und 1 für die U18). Besonders erfreulich beim Blick auf die langfristige Entwicklung dieser Spieler ist die Tatsache, dass David, Jakob, Kilian, Robin und Finn-Ole bereits im Jahr 2013 an der HFV-Auswahlreise nach Chicago teilgenommen haben. Gleiches gilt auch für Niclas Nadj (FC St. Pauli), der sich mittlerweile ebenfalls in den Fokus der DFB-Trainer gespielt hat, aktuell für den Perspektivkader der U19-Nationalmannschaft vorgesehen ist und somit im Dress der Nationalmannschaft am U18-Länderpokal in Duisburg teilnehmen wird.

Des Weiteren hat mit Lukas Krüger ein weiterer ehemaliger DFB-Stützpunkt- (DFB-Stützpunkt Sachsenweg) und HFV-Auswahlspieler des Jahrgangs 2000 sein Profi-Debüt in der Europa-League Qualifikation bei RB Leipzig gegeben.

Der HFV wünscht allen Hamburger Talenten für ihre Zukunft weiterhin Alles Gute! Ein besonderer Dank gilt allen beteiligten NLZ- und Vereinstrainern für die Zusammenarbeit im Rahmen der Talentförderung!

Vermarktung: