87 Treffer beim Sternenhimmelcup Jahrgang 2002 in der HFV-Sportschule!

In der weihnachtlich geschmückten Sporthalle des HFV wurde am 12.12.2014 das mit Spannung erwartete Turnier der wohl aktuell besten knapp 100 Spieler des Jahrgangs 2002 in Hamburg gespielt.
Die 10 Teams in zwei Gruppen eingeteilt bildeten 3 HFV-Auswahlteams, 1 Team der Eliteschule des Sports ATW und 6 DFB-Stützpunktteams. Die Sternchen des Abends (Spieler der Teams) sollten mit funkelnden Leistungen ihren Fähigkeiten Strahlkraft verleihen und jedes Team spielte demnach unter einem Sternenbild (Scorpius, Libra, Pictor, Fornax, Ursa, Andromeda, Pegasus, Lyra, Virgo, Tucana). Begleitet wurde das Turnier von großem Zuschauerzuspruch.
Absolut strahlend war an diesem Abend die Unterstützung vieler tatkräftiger Hände – so wurde der Stand für die Spielerversorgung in der Playerzone durch Eltern der HFV Auswahl gesteuert (Obst schneiden, Getränke bereiten und Joghurts reichen), und auch viel Hilfe gab es bereits im Vorwege, in der umsichtigen Mithilfe von HFV-FSJler Lukas Wenzel, wie auch gen Mitternacht beim Abbau durch HFV- und STP-Mitarbeiter/Trainer.

Einen besonderen caritativen Aspekt verfolgte der HFV an diesem Abend neben dem Sponsoring dieser Veranstaltung: so wurden Spenden eingesammelt, die dem Waldpiratencamp – Kindern mit Krebserkrankung – zu Gute kommen.
Sportlich legte sich eine zu hohe Aufgeregtheit über das Leistungsvermögen der Spieler und so benötigte es etwas Zeit, bis sich das Selbstbewusstsein in die eigenen Möglichkeiten mehr und mehr freispielte. Nach 20 Vorrundenspielen wählten die Erwachsenen Gäste 5 Spieler in das All Star Team des Sternenhimmelcups 2014 und würdigten damit auf besondere Weise die wahrgenommene Leistung. Belohnt wurde diese Nominierung neben einem kräftigen Beifall aller Anwesenden durch den Erhalt eines nagelneuen Balles aus den Händen von HFV Verbandssportlehrer Uwe Jahn und HFV-Auswahlcoach Oliver Madejski.
Gewählt wurden: aus dem Team Scorpius Gian Luca Graefe, von Libra Jonas Klein, Pictor Vertreter Julius Jarchow, Libra Dribbler Yigit Yagmur und Fornax Blitz Tony Debrah.
In dieser Turnier-Unterbrechung wurde dann einmal inne gehalten, der Weihnachtszeit mit dem Song Stille Nacht und einigen Wunderkerzen in verdunkelter Halle ein schöner Rahmen gegeben.

Anschließend wurde stürmisch um die Platzierungen des Abends gekämpft. 9 Spieler sollten am Ende des Abends 3 und mehr Tore erzielt haben – einem gelangen sogar 5 Treffer – wir gratulieren! Die Qualität der Spiele nahm nun zu und die Enge der Leistungsdichte drückte sich im Spiel um Platz 3 zwischen Libra und Fornax aus, welches 1:0 für Libra ausging und zwischen den beiden HFV-Teams Scorpius und Pictor musste gar ein 9m-Schießen die Entscheidung zu Gunsten für SCORPIUS erbringen – dem diesjährigen Gewinner des Sternenhimmel Cup 2014.
Allen eine frohe, besinnliche Weihnachtszeit!
Stephan Kerber, DFB-Stützpunkt-Koordinator im Hamburger Fußball-Verband

Waren mit Eifer dabei: HFV-Präsidiumsmitglied Christian Okun, HFV-Trainer Fabian Seeger und HFV-Stützpunkttrainer Andree Fincke – Fotos HFV

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.