5:3 gegen England: Futsal-Nationalteam siegt beim Debüt

„Das war beeindruckend“

Futsal- Bundestrainer Paul Schomann mit DFB-Präsident Reinhard Grindel

Die deutsche Futsal-Nationalmannschaft hat ihr erstes offizielles Länderspiel vor 2092 Zuschauern in der ausverkauften Hamburger Inselparkhalle gegen England 5:3 (2:2) gewonnen und damit gleich bei der Premiere den ersten Sieg eingefahren. Für die Treffer sorgten Timo Heinze, Timo Di Giorgio, Christopher Wittig, Lennart Hartmann und Michael Meyer.
Erfreulich aus Hamburger Sieg: Alle vier Panthers-Akteure Yalcin Ceylani, Saboor Khalili, Michael Meyer und Stefan Winkel standen unter den 14 Spielern, die den historischen Sieg einfuhren.

„Großes Kompliment an Paul Schomann und seine Mannschaft. Das war Werbung für den Futsal. Wir haben viele tolle Tore gesehen“, sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel. „Das war beeindruckend“, befand Trainer-Altmeister Horst Hrubesch nach dem verdienten Sieg der deutschen Auswahl.
Nationaltrainer Paul Schomann sagte: „Abgesehen von der Schlussphase der ersten Halbzeit haben wir eine gute Leistung gezeigt. Wir haben das Spiel dominiert und sind aggressiv zu Werke gegangen. Auch die Rhythmuswechsel, die wir im Vorfeld angesprochen hatten, haben gut funktioniert. Es war also eine gelungene Premiere mit einer tollen Stimmung in der Halle.“
Schomanns Mannschaft sprühte von Beginn an vor Ehrgeiz und übernahm schnell die Kontrolle über das Spiel. Nach mehreren gefährlichen Annäherungen wurden die Debütanten in der achten Minute mit dem ersten Länderspieltor der Futsal-Geschichte belohnt. Kapitän Heinze von den Futsal Panthers Köln bugsierte das Spielgerät aus kurzer Distanz über die Linie. Zuvor hatte Douglas Reed auf der Gegenseite die Latte getroffen.

Es dauerte ein paar Minuten, bis das DFB-Team in der zweiten Hälfte wieder seinen Rhythmus fand. Dann aber holte sich die deutsche Fünf die Führung zurück. Wittig vom VFL 05 Hohenstein-Ernstthal kam im Schusskreis zum Abschluss und drückte den Abpraller zum 3:2 über die Linie (26.).
Und auch dieses Mal legten die nun wieder klar überlegenen Deutschen nach und erhöhten durch Hartmann vom FC Liria (30.) vorentscheidend auf 4:2. Meyer von den Hamburg Panthers erhöhte nach feiner Einzelleistung in der 33. Minute auf 5:2. Für den Schlusspunkt sorgte Englands James Webb (39.) kurz vor Schluss.

Am 1. November (ab 18 Uhr, live auf Sport1) tritt das DFB-Team erneut gegen England an. Für das zweite Duell sind noch Tickets verfügbar.

Erhältlich sind die Tickets für die beiden Futsal-Länderspiele – mit Ausnahme der Vereinssammelbestellungen – über das Onlineportal ADticket (zum Selbstausdrucken oder per Post), telefonisch unter der Nummer 0180 6050400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen), an ausgewählten Vorverkaufsstellen, sowie über die Geschäftsstelle des Hamburger Fußball-Verbandes, Jenfelder Allee 70 a-c, 22043 Hamburg (telefonisch – 040/ 675 870 69, Frau Troscheit und Abholung vor Ort).

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.