Amateurfußballer

ODDSET-Pokal Achtelfinale wurde ausgelost


Die Auslosung im ODDSET-Pokal der Herren wurde heute im Rahmen der Sendung Rasant live bei Hamburg 1 durchgeführt. Losfee Sandra Vartan (Kiezküche) zog die folgenden interessanten Paarungen:

Dersimspor – TSV Niendorf
SV Este 06/70 – FC Süderelbe
Sieger aus SV HR gegen SC Victoria – SV Rugenbergen
TSV Buchholz 08 – FC Eintracht Norderstedt
SV Billstedt-Horn – TuS Berne
Sieger aus Elazig Spor gegen SC Condor – USC Paloma
SV Blankenese – BU
TSV Seestermüher-Marsch – SC Schwarzenbek

Auslosung (v. lks.): Joachim Dipner (HFV-Spielausschuss), Sandra Vartan (mpeyer Communication) und Uli Pingel (Moderator Hamburg1) - Foto HFV

Weitere Fotos gibt es in der Bildergalerie auf hfv.de

Gespielt werden soll am 05./07.12.14 (16-er-Staffeln) und am 12./13.12.14 (Regional- und Oberligavereine, im gegenseitigen Einvernehmen am 14.12.14). Die Begegnungen, an denen die Mannschaften beteiligt sind, die am 13./14.12.14 (SV Halstenbek-Rellingen – SC Victoria und FC Elazig Spor – SC Condor) noch die aktuelle Runde komplettieren, werden am 06./08.02.2015 gespielt.

Holsten-Pokal 5. Runde wurde ausgelost

Holsten-Pokal 2014/2015 Achtelfinale

Am heutigen Donnerstag wurde das Achtelfinale des Holsten-Pokals ausgelost. Die ersten sieben Partien werden am Wochenende 06.12./ 07.12.2014 ausgetragen. Der Gewinner des Spiels Meiendorf 2 und Victoria 2 tritt am 13.12.2014 um 13:00 Uhr gegen Schwarzenbek 2 an.
Folgende Partien wurden außerdem ausgelost:

06.12.2014 15:00 Uhr Concordia 2 - SC Vorwärts Wacker 2
06.12.2014 13:00 Uhr Sperber 2 - Rugenbergen 2
06.12.2014 13:00 Uhr Sasel 2 - Lurup 2
07.12.2014 12:00 Uhr Escheburg 2 - HEBC 2
07.12.2014 13:00 Uhr Condor 2 - St. Pauli 3
07.12.2014 13:00 Uhr Germania 2 - Roland Wedel 2
07.12.2014 13:00 Uhr Hamm United 2 - FC Elmshorn 2 
13.12.2014 13:00 Uhr Meiendorf 2 / Victoria 2 - Schwarzenbek 2

Holsten-Pokal 4. Runde wurde ausgelost

Holsten-Pokal 2014/2015 16tel-Finale
Egenbüttel 3 - FC Elmshorn 2
Teutonia 10 - Roland Wedel 2
Paloma 2 - Sasel 2
Escheburg 2 - Buxtehude 2
Meiendorf 2 - Victoria 2
Lurup 2 - SV Barmbek 2
Sperber 2 - Poppenbüttel 2
Neuland 2 - Hamm United 2
Hammonia 2 - Condor 2
MSV Hamburg 2 - Vorwärts / Wacker 2
Sternschanze 2 - St. Pauli 3
Rugenbergen 3 - Rugenbergen 2
Schwarzenbek 2 - Alstert./Langenhorn 2
Concordia 2 - SCVM 2
Germania 2 - VfL Pinneberg 2
ETV  3 - HEBC 2

Klasseneinteilung Herren 2014/2015 mit weiteren Änderungen

Der Spielausschuss des HFV hat die Klasseneinteilung der Herren erneut überarbeitet, Änderungswünsche nach der Erstveröffentlichung nach Möglichkeit berücksicht und Nachmeldungen und Zurückziehungen eingearbeitet (s. Anhang).
 
Die Änderungen in den einzelnen Staffeln sind fett markiert.

Klasseneinteilung Herren 2014/2015 Stand 07.07.2014

Schwul-lesbische Fußball-EM kommt nach Deutschland

•             Startschuss SLSV Hamburg erhält Zuschlag für IGLFA European Championship 2015
•             Erster Bürgermeister Olaf Scholz übernimmt Schirmherrschaft
•             HSV stellt Plätze des Nachwuchsleistungszentrums in Norderstedt zur Verfügung

Die schwul-lesbische Fußball-Europameisterschaft 2015 findet in Hamburg statt. Wie der Sportverein Startschuss SLSV Hamburg e.V. am Montag mitteilte, hat das Konzept des Clubs den Zuschlag der International Gay And Lesbian Football Association (IGLFA) erhalten. Vom 11. bis 14. Juni 2015 werden mehr als 30 schwule und lesbische Teams und über 400 Teilnehmer zur IGLFA European Championship in der Hansestadt erwartet. Die Turnierspiele werden am 12./13. Juni auf den Plätzen des HSV-Nachwuchsleistungszentrums in Norderstedt ausgetragen. Geplant sind außerdem eine Eröffnungsparty mit Auslosung der Gruppen sowie eine Abschlussparty inklusive Siegerehrung. Die Schirmherrschaft hat Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz übernommen. Der SPD-Politiker sprach von einer herausragenden Sportveranstaltung, die ganz im Zeichen der Gleichstellung und Gleichbehandlung stehe.


Das Organisationskomitee von Startschuss SLSV Hamburg e.V. von links nach rechts: Detlev Matzen, Carsten Stock, Alexander v. Beyme (Leiter OK), Steffen Fischer (Sponsoring), André Martens (Social Media/PR), Philipp Abel, Thomas Brauner (Finanzen); Foto: Startschuss SLSV Hamburg e.V. / Torsten v. Beyme-Wittenbecher

Der Leiter des Organisationskomitees, Alexander von Beyme, sagte: “Wir hoffen darauf, dass ein solches Turnier in Hamburg auch die gesellschaftliche Diskussion über Homosexualität im Sport voranbringen wird. Wir machen es vor, wie normal es ist, schwul oder lesbisch zu sein und guten Fußball zu spielen.” Mit einem Augenzwinkern erklärte der 37-Jährige, dass die Hansestadt damit auch im ewigen Wettstreit mit Berlin punkten könne: “Die Berliner haben im Jahr 2015 nur das Champions-League-Finale, wir Hamburger eine ganze Europameisterschaft!"
Gespielt wird auf der Anlage des Hamburger Sport-Vereins in Norderstedt. HSV-Vorstand Oliver Scheel sagte: “Im Sommer haben wir die ‘Berliner Erklärung’ gegen Homophobie unterzeichnet. Das ist für uns nicht nur ein Blatt Papier, der HSV will dies auch mit Leben füllen und lässt Taten folgen. Gerne haben wir mitgeholfen, die schwul-lesbische Fußball-EM nach Hamburg zu holen. Wir freuen uns, gemeinsam mit Startschuss die in- und ausländischen Gäste auf unserer Anlage zu begrüßen.” OK-Chef von Beyme lobte die Zusammenarbeit mit dem Profi-Klub: “Wir sind auf keinerlei Vorbehalte gestoßen, im Gegenteil - der HSV ist uns sehr entgegengekommen, um das Turnier in Hamburg möglich zu machen.”

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz erklärte in einer Stellungnahme: „Ich freue mich, dass die International Gay And Lesbian Football Association die European Championship 2015 nach Hamburg vergeben hat. Mit der Ausrichtung der schwul-lesbischen Fußball-Europameisterschaft bietet sich der Freien und Hansestadt Hamburg einmal mehr die Gelegenheit, sich als weltoffene und tolerante Metropole zu präsentieren. Die Schirmherrschaft für diese herausragende Sportveranstaltung, die ganz im Zeichen der Gleichstellung und Gleichbehandlung steht, habe ich gern übernommen.“

Die IGLFA European Championship für Schwule, Lesben, Bi-, Transsexuelle und Freunde wird alle zwei Jahre ausgetragen und feierte ihre Premiere 2011 in Manchester, 2013 fand der Wettbewerb in Dublin statt. 2015 in Hamburg macht das Turnier erstmals auf dem europäischen Kontinent Station - und das im Jubiläumsjahr der Ausrichter: Startschuss SLSV wird 2015 das 25-jährige Bestehen feiern. Der Verein wurde 1990 gegründet, heute sind dort über 600 Mitglieder in mehr als 15 Sportarten aktiv.