16.04.2018

Vereinsdialog Grün-Weiß Eimsbüttel

Vereinsdialog bei GWE mit reger Beteiligung - Foto J. Timmermann

Am 20.12.2017 trafen sich die Vertreter von GW Eimsbüttel und des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV) zum Vereinsdialog im GWE-Clubheim, Julius-Vosseler-Straße.
GWE hat ca. 2750 Mitglieder in 17 Sparten. Der Verein hat eine Breitensportentwicklung und eher wenig Leistungs- und Spitzensport. Die größten Abteilungen sind Fitness, Gymnastik, Volleyball und Fußball. Die Fußballabteilung verfügt über eine staatlich organisierte Sportstätte (WM-Platz) und der Verein hat den Platz Tiefenstaaken in Eigenregie finanziert. Insgesamt 800 Mitglieder sind in der Fußballabteilung organisiert. Der Verein hat umfangreiche Kooperationen mit umliegenden Flüchtlingsunterkünften.

Diskussionsthemen waren u.a. die Umstellung Spielerpässe auf Online und Datenschutz, Futsal für Frauen und die staatliche Haupttrainings- und Spielstätte – die WM-Sportanlage.
Mit dabei waren für GWE: Peter Torke, 1. Vorsitzender; Jürgen Hitsch, Geschäftsführer; Jürgen Brumm, 2. Vorsitzender; Ralf Meiburg, 3. Vorsitzender; Nicole Rüth, Vertreter Jugendfußball; Dennis König, Abteilungsleiter Frauen- und Mädchenfußball; Sarah Krieger, Trainerin 2. Frauen; Thorsten Lemke, Trainer 2. D-Junioren / Interesse Vereins- und Verbandsarbeit; Luca Rüth, Kassierer 1. Liga (und Spieler bei Germania Schnelsen); Joachim Matschinsky, Trainer 1. E-Junioren; Thomas Zimmermann, Trainer 4. E und Spieler Alte Herren und Carsten Kay, Trainer.
Für den HFV: Dirk Fischer, Präsident; Christian Okun, Schatzmeister; Joachim Dipner, Vorsitzender Spielausschuss; Jens Bendixen-Stach, Vorsitzender Verbands-Jugendausschuss; Jörg Timmermann, Stv. Geschäftsführer.

Vermarktung: