09.11.2017

Nicolas Blumauer (SC VW Billstedt) für Fair Play-Geste des Monats ausgezeichnet

Andreas Hammer, Nicolas Blumauer und Tarek Khemiri - Foto privat

Der Landesehrenamtsbeauftragte des HFV, Andreas Hammer, überbrachte persönlich die Glückwünsche nach Billstedt und gratulierte Nicolas Blumauer für sein faires Verhalten beim Spiel der zweiten Vertretungen von TuS Dassendorf und Vorwärts-Wacker.

Und das war passiert und führte zur Fair Play-Geste des Monats Oktober 2017:

Im Punktspiel am Freitagabend, 13.10.2017, TuS Dassendorf II gegen SC Vorwärts Wacker II kam es beim Stande von 2:1 für Dassendorf zu einer Szene. Beim Stande von 2:1 für Dassendorf (ca. zwischen der 25 – 30 Minute, zumindest noch vor dem 3:1) wurde VW ein Strafstoß zugesprochen. Die Dassendorfer beschwerten sich über diese Entscheidung und forderten den Schiedsrichter auf, den betroffenen Spieler zu fragen, ob es ein Strafstoß war. Nach längerer Überlegung fragte der Schiedsrichter den Spieler Nicolas Blumauer (Nr. 6), ob dieser gefoult wurde. Dieser teilte mit, dass der Torwart zuerst den Ball spielte und Ihn dann berührte, es aber wohl kein Foul war. Die Elfmeterentscheidung wurde daraufhin zurück genommen.
Der Mannschaftsverantwortliche von Vorwärts-Wacker, Tarek Khemiri, der den Vorfall an den HFV meldete, sagte dazu: „Nicht alle Spieler meiner Mannschaft waren damit einverstanden, jedoch kenne ich Nicolas und habe ihn in der Halbzeit noch gesagt, dass ich ihn kenne und ich weiß, dass er ein sehr fairer Spieler ist. Auch wenn wir am Ende 2:5 verloren haben, finde ich diese Geste einfach toll.“

Vermarktung: