20.09.2017

Keck: Mit 50-Meter-Heber ins sportstudio

Darf am Samstagabend in Mainz auf die ZDF-Torwand schießen: Alexander Keck vom Bezirksligisten 1. FC Quickborn. [Foto: FUSSBALL.DE]

An diesem Sieg gibt es keine Zweifel: Alexander Keck vom 1. FC Quickborn hat für seinen sehenswerten Heber von der Mittellinie 94 Prozent aller Stimmen beim FUSSBALL.DE-Voting erhalten und darf am Wochenende im aktuellen sportstudio im ZDF gegen einen prominenten Studiogast an der Torwand antreten.

„Es ist ein gutes Gefühl, weil so etwas vermutlich ein einmaliges Erlebnis ist“, erzählt der Flügelspieler des Bezirksligisten im Gespräch mit FUSSBALL.DE . Mit seinem sehenswerten Treffer, mit dem Keck das späte Siegtor im Auswärtsspiel beim SV Lurup erzielte, verwies er Steven Johann ( SC 1949 Ramberg , 5%) und Andreas Reimer ( 1. SC Kohlheck , 2%) auf den zweiten und dritten Platz. Beim dritten FUSSBALL.DE- Voting in dieser Saison war es mit Abstand der größte Vorsprung eines Kandidaten.

Die frohe Botschaft über seinen Sieg erhielt Keck übrigens von einem Bekannten. „Ein Kollege hat es vor mir entdeckt und mir eine Nachricht geschrieben. Dann habe ich erst einmal ein breites Grinsen bekommen“, sagt der 22-Jährige, der sich in den kommenden Tagen auf das Duell vorbereiten will. „Ich habe noch nicht so häufig auf eine Torwand geschossen. Deswegen werde ich neben dem normalen Training auch einige Sondereinheiten einlegen.“

Dennoch wird Keck die Reise von Quickborn nach Mainz mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein antreten: „Ich habe kein Limit. Mein Ziel sind sechs Treffer, auch wenn das natürlich sehr unwahrscheinlich ist.“ (Quelle: FUSSBALL.DE)

Zum Video

Mehr Infos

Vermarktung: