11.02.2018

HSV Panthers wurden als Norddeutscher Futsal-Meister geehrt

HSV Panthers - Meister der Regionalliga-Nord 2017/18 - Fotos Gettschat

Im Anschluss an die Hamburger Futsal-Meisterschaften am 10.2.2018 in der Wandsbeker Sporthalle fand das Futsal-Regionalliga-Derby zwischen den HSV Panthers und dem FC Fortis statt. Vorher wurde der erste Meister der Regionalliga Nord vor heimischem Publikum geehrt. Die HSV Panthers sicherten sich die Meisterschaft souverän. Zur Ehrung war der DFB-Vizepräsident und Präsident des Norddeutschen Fußball-Verbandes extra angereist und überreichte zusammen mit HFV-Präsident Dirk Fischer und dem HFV-Spielausschuss-Vorsitzenden Joachim Dipner die Meisterschale an Panthers-Kapitän Yalcin Ceylani.

Ehrung durch den NFV-Präsidenten Eugen Gehlenborg

Im Spiel gegen Fortis gaben sich die Panthers auch keine Blöße und gewannen mit 3:0. Für Fortis bedeuteten diese Niederlage und der gleichzeitige Sieg des Hamburger Futsal Club 2016 (16:5 bei Bremerhaven) nach heutigem Stand, den zweiten Platz nicht mehr erreichen zu können. Allerdings steht noch ein Sportgerichtsurteil des NFV aus. Das 3:3 von Fortis gegen Sparta könnte wegen des Einsatzes zweier nicht spielberechtigter Spieler noch in einen Sieg für Fortis gewertet werden. In diesem Falle könnte Fortis im letzten Saisonspiel gegen den Hamburger Futsal Club 2016 am 17.2., 18:30 Uhr, Sporthalle Budapester Straße, mit einem Sieg noch die Vizemeisterschaft erreichen. Der NFV-Meister und der Vizemeister sind für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Im zweiten Spiel des Abends setzte sich Sparta Futsal HSC mit 6:3 gegen den SV Werder Bremen Futsal durch. Alle Ergebnisse und die Tabelle gibt es auf FUSSBALL.DE.

Vermarktung: