27.07.2017

HSB informiert: Veranstaltungen im Bereich Inklusion und Sport

Wir möchten Sie gerne im Bereich „Inklusion und Sport“ zu verschiedenen Veranstaltungen, Fortbildungen und Ausschreibungen informieren:

• Grundkurs der Deutschen Gebärdensprache für ÜL und Trainer/innen
• Grundkurs der Deutschen Gebärdensprache für ÜL und Trainer/innen (Fortgeschrittene)
• Landespiele für Menschen mit geistiger Behinderung 2017, 15.- 17.09.17
• Einladung zur Beteiligung an der "Woche der Inklusion" 2017
• Ausschreibungsunterlagen „Wegbereiter der Inklusion" im Bereich Leben und Wohnen im Quartier

Grundkurs der Deutschen Gebärdensprache für ÜL und Trainer/innen

Der Hamburger Sportbund e.V. bietet in Zusammenarbeit mit dem Gehörlosenverband Hamburg e.V. Grundkurse der Deutschen Gebärdensprache (DGS 1) an. Zielgruppe sind Übungsleiter/innen und Trainer/innen, die gehörlose Sportler/innen anleiten bzw. beabsichtigen, dieses zu tun. Interessierte, die unter der Woche keine Möglichkeit haben einen Sprachkurs zu besuchen, haben die Gelegenheit, die Deutsche Gebärdensprache in einem Wochenendkurs an vier Unterrichtstagen kennenzulernen und so einen Einblick in die Sprache und Welt der Gehörlosen zu erlangen. Den Teilnehmer/innen werden an zwei Wochenenden die Lerninhalte der DGS - Stufe 1 vermittelt. Kursinhalt sind verschiedene Möglichkeiten nonverbaler Kommunikation sowie erste einfache Satzübungen und grundlegende Vokabeln. Die Kurse werden mit 5 LE zur Verlängerung von ÜL- und Trainerlizenzen anerkannt.
Termin: 14./15. Oktober und 28./29. Oktober 2017
Weiter Informationen unter: https://www.hamburger-sportbund.de/seminare/termine/3364/1415-oktober-und-2829-oktober-2017

Grundkurs der Deutschen Gebärdensprache für ÜL und Trainer/innen (Fortgeschrittene)

Dieser Kurs ist für Fortgeschrittene gedacht, die (im letzten Jahr) die Anfängerkurse (DGS-1) bereits besucht haben.
Termin: 11./12. November 2017 und 02./03. Dezember 2017
Weiter Informationen unter: https://www.hamburger-sportbund.de/seminare/termine/3365/1112-november-2017-und-0203-dezember-2017

Landespiele für Menschen mit geistiger Behinderung vom 15.- 17. September 2017

Special Olympics Hamburg veranstaltet in diesem Sommer die ersten Landesspiele für Menschen mit geistiger Behinderung in Hamburg. Vom 15. bis 17. September 2017 werden rund 500 Athletinnen und Athleten bei den ersten Landesspielen in Hamburg an den Start gehen und Emotionen, Spannung und Vielfalt in die Stadt bringen. Die Sportstätten werden für drei Tage Schauplatz für mitreißende Wettbewerbe und emotionale Momente. Die Wettbewerbe finden in fünf Sportarten und dem wettbewerbsfreien Angebot statt. Für viele Hamburger Athleten dienen die Landesspiele als Anerkennungswettbewerb für die Special Olympics Kiel 2018.

Einladung zur Beteiligung an der "Woche der Inklusion" 2017

Zum dritten Mal ruft die Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen, Ingrid Körner, zur Beteiligung an der Woche der Inklusion in Hamburg auf. Sie möchte mit dieser Aktion auf die vielen inklusiven Aktivitäten in allen Lebensbereichen in Hamburg aufmerksam machen. Planen Sie in der Woche der Inklusion vielleicht ohnehin Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung? Oder wollen Sie neue Aktivitäten starten wie z.B. eine neue inklusive Sportgruppe? Es gibt jede Menge Möglichkeiten, sich zu begegnen, kennen zu lernen, gemeinsam aktiv zu sein und dadurch Berührungsängste abzubauen. Schicken Sie bitte Ihre Ideen und Vorhaben bis zum 04.09.17 an: inklusionsbuero@basfi.hamburg.de
Füllen Sie dazu bitte das Formular im Anhang aus.
Weitere Informationen entnehmen Sie aus dem Anhang, für Rückfragen steht Ihnen Ursula Wermke Tel. 040/ 42863 5723 zur Verfügung.

Ausschreibungsunterlagen „Wegbereiter der Inklusion" im Bereich Leben und Wohnen im Quartier

Am 04. Dezember 2017 vergibt Ingrid Körner zum vierten Mal die Auszeichnung »Wegbereiter der Inklusion« im Rahmen eines Senatsempfangs vergeben. Mit dieser Initiative beabsichtige ich Hamburg weit die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen in allen Lebensbereichen voranzubringen. In diesem Jahr dreht es sich um das Thema „Leben und Wohnen im Quartier“. Ausgezeichnet werden Organisationen und Einzelpersonen, die im Quartier a) erste Schritte auf dem Weg zur Inklusion gegangen sind und b) weitere Maßnahmen verbindlich umsetzen wollen. Die Ausschreibung finden Sie im Anhang.
Für Rückfragen steht Ihnen weiter Ursula Wermke, Tel.: 428 63-5723 zur Verfügung.

Vermarktung: