23.02.2016

HFV zeigt Flagge für seine Schiedsrichter

Neues Schild soll auf alle Sportplätze

Das erste neue Schild wurde von Gerhard Delling (lks.) angebracht unterstützt von Claudia Wagner-Nieberding (Mitte) und Wilfred Diekert – Foto Gettschat

Sportschau Moderator Gerhard Delling war es vorbehalten das erste Schild anzubringen. Seit Dienstag, 23.2.2016, hängt am Fußball-Platz in der Sportschule des HFV in Hamburg-Jenfeld das erste neue Schild im Layout der Kampagne „Hamburgs Fußball zeigt Flagge“ zum Schutze der Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen des Hamburger Fußball-Verbandes.

Auf dem Schild steht:

Wer den Schiedsrichter oder die Schiedsrichterin beschimpft oder beleidigt, muss mit der Verweisung von der Sportanlage rechnen. Der Vorstand

Nach wiederholten Vorfällen gegen Schiedsrichter möchte der Hamburger Fußball-Verband auch hier Flagge zeigen.
Nachdem auf vielen Sportplätzen des HFV in den letzten Jahren schon Banner mit dem Logo der Kampagne Hamburgs Fußball zeigt Flagge hängt, möchte der HFV jetzt auch mit einem neuen Schild Flagge für seine Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter zeigen.
Ähnliche Schilder hingen früher an jedem Sportplatz, sind mittlerweile aber leider weitestgehend verschwunden.
Der Hamburger Fußball-Verband möchte seinen Vereinen jetzt kostenlos diese Schilder zur Verfügung stellen, damit in Zukunft wieder an jedem Sportplatz so ein Schild hängt.
Die Schilder können von den HFV-Vereinen auf der Geschäftsstelle des HFV abgeholt werden.

V. lks.: Wilfred Diekert, Claudia Wagner-Nieberding, Gerhard Delling und HFV-Pressesprecher Carsten Byernetzki

Gerhard Delling, Schirmherr der Kampagne „Hamburgs Fußball zeigt Flagge“ und Sportschau-Moderator sagte: „Gerade die Schiedsrichter müssen geschützt werden und verdienen höchsten Respekt. Ohne sie ist ein Fußballspiel nicht möglich! Deshalb unterstütze ich diese Initiative gerne!“

Wilfred Diekert, Vorsitzender des Verbands-Schiedsrichterausschusses: „In Zeiten, wo Respektlosigket leider an der Tagesordnung ist, ist es wichtig, dass sich jeder seiner Verantwortung bewusst wird. Ich hoffe, dass diese Schilder in naher Zukunft wieder auf allen Sportplätzen des HFV sichtbar sind und auch dementsprechend gehandelt wird!“

Claudia Wagner-Nieberding, HFV-Präsidiumsmitglied für gesellschaftliche und soziale Verantwortung: „Ein wichtiger Teilaspekt der Kampagne „Hamburgs Fußball zeigt Flagge“ heißt Respekt. Den verlangen wir untereinander und im Miteinander aller Akteure, aber natürlich besonders gegenüber unseren Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern. Mit den neuen Schildern wollen wir als HFV Flagge zeigen und für ein faires und sportliches Miteinander plädieren!“

Hamburgs Fußball zeigt Flagge

Im August 2013 wurde die Kampagne „Hamburgs Fußball zeigt Flagge“ ins Leben gerufen. Der Hamburger Fußball-Verband e.V. setzt sich zusammen mit seinen Vereinen und allen Spielerinnen und Spielern, ein für die Grundwerte „Miteinander statt nebeneinander“, „Respekt“, „Ein Platz für Kinder“ und „Kein Platz für Gewalt“. Wir wollen zusammen mit allen Vereinen und Mitgliedern auf und neben den vielen Fußball-Plätzen Flagge zeigen.

Mehr zu Hamburgs Fußball zeigt Flagge

Fotogalerie

Vermarktung: