08.05.2017

Platz 4 für HFV-Auswahl Jg. 2003 beim NFV-Turnier

Nach zwei Niederlagen belegte die HFV U14-Junioren-Auswahl den vierten Platz beim NFV U14 Länderturnier vom 06. - 07. Mai 2017 in Bremerhaven. Gewonnen hat Bremen.



Die HFV 2003er vor der Abfahrt nach Bremerhaven - Foto privat

Fazit von Trainer Drescher: „Insgesamt verlieren wir einmal völlig unverdient und einmal zumindest unglücklich. Körperliche Unterlegenheit aufgrund technischer Vorteile waren an diesem Wochenende nicht so gravierend wie wir es schon erlebt haben. Im Großen und Ganzen war ich trotz der Endplatzierung mit vielen Dingen sehr zufrieden. Wir haben guten Fußball gezeigt, allerdings aus unseren Chancen deutlich zu wenig Tore erzielt. Es herrschte eine gute Atmosphäre und Gemeinschaft in der Gruppe.

Die Spiele:

Hamburg – Bremen 1:3
Das Spiel ging trotz spielerischer Überlegenheit und deutlichem Chancenplus 1:3 verloren. Nachdem die HFV-Auswahl einen Ball nicht klären konnte ging man 0:1 im ersten Drittel in Rückstand. Im zweiten Drittel führten eine Ecke und ein Freistoß zum zwischenzeitlichen 0:3. Der Anschlusstreffer fiel durch Igor Matanovic zum 1:3. Trainer Drescher: „Leider konnten wir unsere 7 – 8 richtig guten Torchancen (Pfosten, ein paarmal knapp vorbei, Elfer verschossen) nicht nutzen. Trotz der Niederlage war ich sehr zufrieden mit unserem Mut nach vorne zu spielen, unserem guten Angriffspressing und unserer Dominanz am Ball. Unzufrieden war ich mit unseren Fehlern bei Standards und der mangelnden Chancenverwertung.

Niedersachsen – Hamburg 1:2

Gegen körperlich starke Niedersachsen ging auch die zweite Partie verloren. Es war mehr Tempo im Spiel als am Vortag. Der Gegner verteidigte ein bisschen höher. Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel mit einem leichten Chancenplus für den HFV, aber weniger Torchancen wie gegen Bremen. Erneut hatte die HFV-Auswahl mehr Spielanteile und die Balldominanz lag bei den Hamburgern.
Trainer Drescher: „Gegen den Ball waren wir deutlich konzentrierter, mit weniger Fehlern. Das 1:0 fällt im 3. Drittel nach einem der wenigen Fehler in der Innenverteidigung (Abstimmung nach einem Einwurf). Wir glichen schnell danach durch Tim Buhr mit einem direkten Freistoß aus. Drei Min. vor Schluss fiel das 2:1 für Niedersachsen durch einen abgefälschten Freistoß. „

Die Spiele in der Übersicht

Halbfinale:
Hamburg – Bremen 1:3
Niedersachsen – Schleswig-Holstein 0:1
Spiel um Platz 3: Niedersachsen – Hamburg 2:1
Finale: Bremen – Schleswig-Holstein 1:0

Ehrentafel Norddeutscher U14-Junioren Länderpokal

2008 Bremen
2009 Hamburg
2010 Hamburg
2011 Niedersachsen
2012 Niedersachsen
2013 Niedersachsen
2014 Niedersachsen
2015 Hamburg
2016 Schleswig-Holstein
2017 Bremen

Aufgebot 2003er-Junioren

Steven Mensah (Hamburger SV), Carl-Jeremia Urbschat (FC St. Pauli), Henry Koeberer (Hamburger SV), Mohammed Mohsein (Hamburger SV), Tim Buhr (FC St. Pauli), Julius Bröhl (FC St. Pauli), Elijah Akwasi Krahn (Hamburger SV), Niklas Jessen (FC St. Pauli), Igor Matanovic (FC St. Pauli), Felix Paschke (Hamburger SV), Arlind Rexhepi (Hamburger SV), Dimitri Moor (Hamburger SV), Muhammed Güner (FC St. Pauli), Miguel Weiß (Hamburger SV), Joe Sherbourne (Hamburger SV), Emre Boz (FC St. Pauli)
Trainer: Jonas Drescher; Co-Trainer: Ben Sanogo-Willers und Oliver Barth; Physiotherapeutin: Katja Kinne

Vermarktung: