04.02.2017

Futsal vor dem Bundestrainer

Der 1. Tag beim HFV Futsal Final Four

Dreifacher Torschütze im Halbfinale war Michael Meyer (Panthers) - Fotos Sportfoto Gettschat

Kein Geringerer als Futsal-Bundestrainer Paul Schomann schaute am ersten Tag des HFV Futsal Final Four 2017 in der CU-Arena in Hamburg-Neugraben ebenso wie ca. 400 Zuschauer über den Tag vorbei.
Er sah zusammen mit dem Hamburger Auswahl-Coach Jörg Osowski wie erwartet ein recht einseitiges 1. Halbfinale und ein hart umkämpftes zweites Halbfinale bei den Herren.

Finale: Panthers - Fortis

Katrin Loebe half bei allen Wehwehchen

In der ersten Begegnung des Tages wurden die Hamburg Panthers ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen nach dem 7:1 im Hinspiel durch einen klaren 9:2-Kantersieg gegen nie aufsteckende und bravourös kämpfende Sparta Futsal-Kicker ins Finale ein.
Härtere Gegenwehr gab es für die Mannen aus Mümmelmannsberg vom FC Fortis. Nach dem 5:5 im Hinspiel bot der FC St. Pauli Futsal auch im Rückspiel erbitterte Gegenwehr, drehte einen 0:2-Rückstand gar in eine 3:2-Führung, musste aber am Ende doch die Überlegenheit vom FC Fortis anerkennen. Letztlich stand es 7:5 für Fortis und das Finale am Sonntag heißt Hamburg Panthers – FC Fortis.
Im Spiel um Platz 3 setzte sich Sparta Futsal gegen ausgelaugte St. Paulianer, die zudem auf Afsin verzichten mussten, mit 6:4 durch.
Sehr gut und oft wurde das Angebot, sich von Katrin Loebe, Bodywellness Hamburg, massieren zu lassen, angenommen.

Finalspiele der B- und C-Junioren

Futsal-Meister 2017 bei den B-Junioren: ETV

Zwei Finalspiele der Junioren um den DERPART-Pokal standen auf dem Programm. Bei den C-Junioren konnte Victoria 2. C lange gegen Vorwärts-Wacker mithalten und führte zur Halbzeit mit 3:2. Nach dem Wechsel dominierten die Billstedter und sicherten sich den DERPART-Cup und einen Derby-Star Futsal-Ball. 20 Stanno-Taschen, die unter den Endrunden-Teilnehmern ausgelost wurden gingen an Holsatia im EMTV 1. C.
Das Finale der B-Junioren dominierte ETV 1. B gegen die 3. B vom SC Condor. Am Ende hieß es 12:3 und EV nahm jubelnd den DERPART-Cup und einen Derby-Star-Futsal-Ball in Empfang. Die 20 Stanno-Taschen gewann der Rahlstedter SC 2. B.

Übersicht

Bundestrainer Paul Schomann (re.) mit Björn Schütte (HFV-Spielausschuss, lks.) und HFV-Auswahltrainer Jörg Osowski

Sonnabend, 4. Februar 2017
10.00 Uhr Hallenöffnung

10.30 Uhr 1. Halbfinal-Rückspiel Herren (Hamburg Panthers – Sparta Futsal HSC 9:2, damit die Hamburg Panthers nach dem 7:1-Hinspielspielsieg im Finale am 5.2.)
Hamburg Panthers: Ceylani – Khalili, Ulusoy, Meyer, Labiadh, Schröder, Mokaddem, Urdin, Eren, Dogan
Sparta Futsal HSC: Pöhls – Schura, Sahin, Düring, Tocha, Rodriguez, Bucar, Horn, Schrader, Petersen, Hellmis, Akyol
Tore: 1:0 Dogan (4.), 2:0 Mokaddem (4.), 3:0 Meyer (6.), 4:0 Labiadh (8.), 4:1 Tocha (8.), 5:1 Khalili (19.), 6:1 Meyer (23.), 7:1 Ulusoy (30.), 8:1 Schröder (32.), 9:1 Meyer (37.), 9:2 Tocha (40.)

12.00 Uhr Finale C-Junioren um den DERPART-Cup (SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt 1. C – SC Victoria 2. C Halbzeit 2:3; Endstand 9:4)

13.30 Uhr 2. Halbfinal-Rückspiel Herren (MSV Hamburg (FC Fortis) – FC St. Pauli Futsal - Halbzeit: 2:2 - Endstand 7:5, damit FC Fortis nach dem 5:5 im Hinspiel im Finale)
FC Fortis: Menzel, Graudenz – Yasar, Arifi, Suntic, Rodrigues des Oliveira, Wilhelm, Landau, Boock, El-Nemr.
FC St. Pauli Futsal: Klintworth, Dudek, Mendes Pimentel – Ballester Martinez, Ackermann, Afsin, Mazhoud, Wysokinski, Anders, Breitung, Lopez, Oldendorf, Kaygusuz
1:0 Boock (8.), 2:0 Yasar (10.), 2:1 Afsin (16.), 2:2 Lopez (18.), 2:3 Afsin (24.), 3:3 Suntic (26.), 4:3 Rodrigues de Oliveira (27.), 5:3 El-Nemr (31.), 5:4 Afsin (32.), 6:4 El-Nemr (36.), 7:4 Yasar (38.), 7:5 Afsin (39.)

15.00 Uhr Finale B-Junioren um den DERPART-Cup (SC Condor 3. B – Eimsbütteler TV 1. B 3:12)

16.30 Uhr Spiel um Platz 3 Herren: Sparta Futsal - FC St. Pauli Futsal 6:4
1:0 Schrader (9.), 2:0 Tocha (12.), 3:0 Mhamdi (12.), 4:0 Mhamdi (13.), 4:1 Lopez (18.), 4:2 Wysokinski (19.), 5:2 Horn (23.), 5:3 Breitung (32.), 5:4 Ackermann (33.), 6:4 Sahin (34.)
(Herzlichen Glückwunsch an Sparta Futsal zum 3. Platz! Die Siegerehrung findet am Sonntag nach dem Finale statt.)

Vermarktung: