03.02.2017

Futsal Final Four 2017 des HFV in der CU Arena Hamburg-Neugraben - Alle Infos auf einen Blick

Am 4. und 5. Februar 2017: Herren- und Frauen- Final Four, A-, B- und C-Junioren Finalspiele

Vier Panthers im Nationaltrikot freuen sich auf das Futsal Final Four (v. lks.): Meyer, Ceylani, Winkel und Khalili – Foto privat

Im Januar 2016 fand das Futsal Final Four der Herren in der Sporthalle Wandsbek statt. An einem Tag wurden der Futsal-Meister der Herren und der Futsal-Meister der A-Junioren im HFV ermittelt. 2017 wird alles etwas größer. Das Futsal-Final Four wird an zwei Tagen gespielt und erstmals spielen auch die Frauen ein Futsal Final Four und Futsal-Finalspiele der C- und B-Junioren werden auch an diesem Wochenende gespielt.
Neu ist auch der Austragungsort. Gespielt wird in der CU Arena Hamburg, Am Johannisland 2-4 / Ackerweg, 21147 Hamburg (gegenüber vom S-Bahnhof Neugraben).

In dieser schönen Halle wurde auch das letzte Finale der Deutschen Futsal-Meisterschaft gespielt. 1.423 Zuschauer erlebten am 9.4.2016 den Sieg der Hamburg Panthers gegen Liria Berlin.
Das Futsal Final Four 2017 des HFV wird gespielt am Sonnabend, 4. Februar und am Sonntag, 5. Februar 2017.

Der Zeitplan in der Übersicht

Sonnabend, 4. Februar 2017
10.00 Uhr Hallenöffnung
10.30 Uhr 1. Halbfinal-Rückspiel Herren (Hamburg Panthers – Sparta Futsal HSC)
12.00 Uhr Finale C-Junioren (SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt 1. C – SC Victoria 2. C)
13.30 Uhr 2. Halbfinal-Rückspiel Herren (MSV Hamburg (FC Fortis) – FC St. Pauli Futsal)
15.00 Uhr Finale B-Junioren (SC Condor 3. B – Eimsbütteler TV 1. B)
16.30 Uhr Spiel um Platz 3 Herren

Sonntag, 5. Februar 2017

09.00 Uhr Hallenöffnung
09.30 Uhr 1. Halbfinale Frauen (Hamburger SV 1. Fr. – ESV Einigkeit 1. Fr.)
11.00 Uhr 2. Halbfinale Frauen (Walddörfer SV 1. Fr. – TSC Wellingsbüttel 2. Fr.)
12:25 Uhr Ehrung Ehrenamtler des Jahres 2016 Kerstin Philipp (SC Condor)
12.30 Uhr Finale A-Junioren (Rahlstedter SC 1. A – TuS Berne 1. A)
14.00 Uhr Finale Frauen
15.30 Uhr Finale Herren
                 in der Halbzeit: Uwe Seeler-Förderpreis an den SC Sternschanze durch Uwe Seeler

Rund um das Futsal Final Four

Eintrittspreise
Am 4. Februar ist der Eintritt frei. Am 5. Februar, am Tag der Finalspiele der Herren, Frauen und A-Junioren, kosten die Tickets: 5,00 € regulär; 3,00 € ermäßigt.
Der Vorverkauf läuft bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Geschäftsstelle des Hamburger Fußball-Verbandes, Jenfelder Allee 70 a-c, 22043 Hamburg während der Öffnungszeiten und bei ADticket: Link zum online Vorverkauf bei ADticket.

Unterstützer
Was wären wir ohne die Unterstützung zahlreicher Firmen, die sich auf vielfältigste Art beim Futsal Final Four engagieren. Unser Dank gilt LOTTO Hamburg, DERPART Reiseservice, Holsten, Magnus-Wasser, Coca-Cola, WallDecaux, Stockhausen, MHD Druck- und Service GmbH, Creaton AG und Bodywellness Hamburg.

Haspa fördert den Jugendfußball im HFV
Der „Uwe Seeler-Förderpreis“ 2016 geht an den SC Sternschanze

Schon zum siebten Mal wird der mit 5.000,- Euro dotierte „Uwe Seeler-Förderpreis“ des Hamburger Fußball-Verbandes und der Hamburger Sparkasse überreicht. Gewinner ist der Sport-Club Sternschanze von 1911 e.V. Die Sternschanzer haben gegenüber der Serie 2014/2015 (23 Mannschaften) in der Serie 2015/2016 (32 Mannschaften) einen Zuwachs von 9 Jugendmannschaften (Mädchen und Junioren) zu verzeichnen und damit die meisten Jugendmannschaften im Bereich des HFV in diesem Zeitraum dazu bekommen.
Die Ehrung wird in der Halbzeit vom Finale des Futsal Final Four der Herren am 5. Februar 2017 um ca. 16:00 Uhr in der CU Arena in Hamburg-Neugraben vom Namensgeber des Förderpreises, HSV-Idol Uwe Seeler, Ehrenbürger Hamburgs und Ehrenspielführer der Deutschen Nationalmannschaft, persönlich vorgenommen.
Mit dem Preis belohnt der Hamburger Fußball-Verband Vereine, die sich um neue Mitglieder im Bereich der Jugend bei den Mädchen- und Juniorenmannschaften verdient gemacht haben. Der von der Haspa mit 5.000,- Euro pro Jahr ausgestattete „Uwe Seeler-Förderpreis“ soll dem Verein verliehen werden, der im Vergleich zum Abschluss der vorigen Saison in der abgelaufenen Saison die größte Zahl zusätzlicher bzw. neuer Jugendmannschaften (weiblich und männlich) dem Spielbetrieb nachhaltig zugeführt hat. Nach diesem statistisch objektiven Kriterium soll das Preisgeld an einen Verein ausgeschüttet werden. Nur bei geringer Abweichung weiterer Vereine kann das Preisgeld auch gesplittet werden. Die Entscheidung trifft das HFV-Präsidium in Abstimmung mit der Haspa.

Kerstin Philipp (SC Condor) ist Ehrenamtler des Jahres 2016
Kerstin Philipp vom SC Condor ist Ehrenamtler des Jahres 2016 im HFV. Die Ehrung wird vor dem Finale der A-Junioren am 5.2. durchgeführt. Als Preise gibt es neben der Urkunde vom HFV-Partner DERPART ein Berlin-Wochenende mit Begleitung gestiftet von H-Hotels.com - Home of Hospitality im Ramada-Hotel sowie 20 Sport-Taschen von der Firma Stanno, einen Gutschein für eine Massage von Bodywellness Hamburg und einen Mietwagen-Gutschein von Enterprise.

Hallensprecher

Auch in diesem Jahr sind am Mikrofon unsere erfahrenen Futsal-Sprecher Tim Niemeyer und Philipp Mohr.

Danke an die Volunteers

Ohne unsere Volunteer-Crew könnten wir eine solche Veranstaltung nicht stemmen. Ehrenamtlich verantwortlich für alle Volunteers im HFV ist Dirk Rathke. Danke an alle Frauen und Männer, die als Freiwillige ehrenamtlich so tatkräftig hinter den Kulissen mit anpacken!

Spieler und Spielerin der Finalspiele
Die beste Spielerin des Finales der Frauen und der beste Spieler des Finales der Herren erhalten je einen Gutschein von der Firma Bodywellness Hamburg im Königskinderweg.
Die Massage- und Wellnesstherapeutin Katrin Attia Loebe von der Bodywellness Hamburg wird schon am Wochenende in der CU Arena vor Ort sein und sich um das Wohlergehen der Spielerinnen und Spieler kümmern.

Finalspiele der Junioren um den DERPART-Pokal
In den Futsdal-Finalspielen der A-, B- und C-Junioren geht es um den DERPART-Pokal. In der Finalrunde konnte jeweils eine Mannschaft einen Satz Stanno-Sporttaschen gewinnen.

Futsal Final Four Halbfinal-Hinspiele der Herren
Sparta Futsal HSC – Hamburg Panthers 1:7 und FC Fortis – FC St. Pauli Futsal 5:5. 220 Zuschauer in der gut gefüllten Halle in Steilshoop sahen am Sonntag, 15.1.2017 Futsal vom Feinsten.
In der ersten Partie waren die Rollen klar verteilt. Die favorisierten Hamburg Panthers, die nach dem Final Four am 4./5.2.2017 auf ihren Leader Onur Ulusoy verzichten müssen, da dieser berufsbedingt nach Koblenz zieht, ließen ihren Widersachern aus Harburg keine Chance. Schon zur Halbzeit hatten Meyer, Ulusoy und Pressel mit ihren Toren ein 3:0 vorgelegt. Meyer und Dogan erhöhten nach dem Wechsel auf 5:0, ehe Tocha ein Geschenk nach Fehlpass von Pressel annahm und auf 1:5 verkürzte. Schröder und Meyer trafen in der Schlussphase zum verdienten 7:1.
Das zweite Spiel hielt alle Akteure und die Zuschauer bis zum Schluss in Atem. Es ging hin und her und am Ende stand ein leistungsgerechtes 5:5. Das war Futsal vom Feinsten und man darf sich auf ein spannendes Rückspiel am 4.2.17 in der CU Arena in Hamburg-Neugraben freuen. Die Torfolge in der dramatischen Partie FC Fortis – FC St. Pauli Futsal 5:5: 0:1 Ackermann 3. Min.; 1:1 Landau 10. Min.; 1:2 Castro Lopez 15. Min.; 2:2 Wilhelm 20. Min.; 3:2 Landau 23. Min.; 3:3 Afsin 26. Min.; 3:4 Ackermann 34. Min.; 4:4 Rodrigues 35. Min.; 4:5 Oldag 36. Min.; 5:5 Hosseini 40. Min. .

Rückblick auf das Final Four 2016

Hamburg Panthers gewinnen Futsal Final Four: Die Hamburg Panthers haben sich am Sonntag, 24.1.2016, in der Sporthalle Wandsbek die Hamburger Futsal-Meisterschaft gesichert. Im Finale besiegte die Truppe um Spielertrainer Onur Ulusoy den HSV Futsal verdient mit 7:4. Für die Panthers ist dies bereits der zehnte Titel.
FC St. Pauli Futsal sichert sich Platz 3: In der Vorrunde lieferten sich die Futsaler des FC St. Pauli einen heißen Kampf mit dem HSV, mussten sich aber am Ende aufgrund des Hinspiel-Ergebnisses geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei stellte das Ernst-Ensemble dann nochmal seine Fähigkeiten unter Beweis und fegte Futsal Hamburg mit 9:3 vom Parkett.
Condor gewinnt A-Junioren Futsal-Meisterschaft: Unterstützt von zahlreichen Anhängern, Eltern und Freunden lieferten sich die beiden A-Junioren-Teams vom SC Condor und vom Barsbütteler SV ein packendes Finale um die Hamburger Meisterschaft und den DERPART-Pokal. Condor führte 2:0 und 3:1, doch Barsbüttel konnte immer wieder zurück schlagen und erst kurz vor dem Ende gelang der 4:3-Siegtreffer für den SCC.
Gelungenes Event: 792 Zuschauer, darunter auch Futsal-Bundestrainer Paul Schomann, kamen über den Tag in die Sporthalle Wandsbek und die Verantwortlichen des HFV konnten auf eine erfolgreiche Veranstaltung mit guter Kulisse zurück blicken. „Das war ein gelungenes Event“, freute sich HFV-Präsident Dirk Fischer, der ein großer Verfechter des Futsals ist und zusammen mit dem HFV-Spielausschuss-Vorsitzenden Joachim Dipner die Siegerehrung bei den Herren vornahm.

Vermarktung: