18.10.2017

Friendship Hamburg - Chicago - Bericht Tag 3

Es berichten Jordan, Tommy und Florian

Jordan, Tommy und Florian - Fotos HFV

Heute sind wir um 7:00 Uhr aufgestanden. Tommy durfte in der Nacht auf einem Einzelbett schlafen und Jordan hat laut geschnarcht. Das Frühstück war typisch amerikanisch und für uns eher ungewöhnlich. Trotzdem hat es sehr lecker geschmeckt. Danach joggten wir zu der Sportanlage vom Schwaben AC, um uns aufzuwärmen. Dort hatten wir unsere dritte Trainingseinheit. Wir spielten die „Glorreiche 7“ und hatten sehr viel Spaß.

Training mit den Jungs aus Chicago

Leider verletzte sich während des Trainings Elijah am Handgelenk. Aber es war ein Glück nicht so schlimm. Danach folgte schon der nächste Schockmoment, da das Wasser in der Dusche nicht ging. Das Problem war aber nur, dass wir auf den Duschknopf drückten statt zu ziehen. Anschließend wurden wir zum Mittagessen beim Schwaben AC eingeladen. Es gab Nudeln mit Fleischbällchen. Danach gingen wir zurück in unser Hotel. Nach einer kurzen Erholung starteten wir eine gemeinsame Tischtennisrunde und haben Mariusz (unseren Co-Trainer) fertig gemacht.

Am Nachmittag trafen wir uns dann wieder mit den Jungs aus Chicago und spielten ein Turnier mit gemischten Teams. Florians Team wurde Zweiter und Tommys Team holte den Turniersieg. Nach dem Training zogen wir uns zügig um und fuhren zurück in unser Hotel. Zum Abendessen gab es Sandwiches, die wir selbst belegen konnten.

Danach machten wir mit Konrad und Paul, den „Schiedsrichterexperten“ in unserer Gruppe, eine Videoanalyse mit Spielszenen und mussten entscheiden, ob wir eine gelbe oder rote Karte geben würden. Danach ging es in unser Zimmer und zu Bett.

Vermarktung: