04.12.2017

DFB-Stützpunkt-Trainer Fortbildung mit Markus Hirte

Die DFB-Stützpunkt-Trainer und Trainerinnen des HFV

Am 01.12.2017 trafen sich die DFB-Stützpunktrainer aus Hamburg zur regelmäßigen Fortbildung in der HFV-Sportschule Jenfeld. Neben den theoretischen und praktischen Programmpunkten wurde ein kurzer Rückblick auf die vergangenen 15 Jahre geworfen. Nach dieser langen Zeit als DFB-Stützpunktkoordinator ist Stephan Kerber zum 01.11.2017 in das Amt des Verbandssportlehrers gewechselt. Die gesamte Stützpunkt-Crew bedankte sich im Rahmen der Fortbildung für sein überdurchschnittliches Engagement in so vielen Bereichen der Talentförderung!

Markus Hirte, Leiter DFB-Talentförderprogramm - Fotos HFV

Im Anschluss blickte Fabian Seeger als neuer DFB-Stützpunktkoordinator auf den vergangenen DFB-Info-Abend Nr. 29 bevor Markus Hirte zum zentralen Thema des Abends referierte. Als Leiter des DFB-Talentförderprogramms stelle er das Programm im Allgemeinen vor und arbeitete die verschiedenen Zielsetzungen und Charakteristiken heraus. Er differenzierte und erklärte die Leitlinien des DFB und erläuterte die Ausbildungs- und Trainingskonzeption mit ihrer Wirkweise auf das Stützpunkttraining. Abschließend gab er spannende Einblicke in ein neues Service Portal, welches verschiedenste Inhalte und Tools verbindet, um die Stützpunkttrainer in ihrer Trainingspraxis zu unterstützen und zu verbessern. Im anschließenden Praxisteil wurde der Blick auf Athletik- und Fitnesstraining gerichtet. Als Referent brachte sich der Sportwissenschaftler und Sporttherapeut Melyn Wiredu ein. Er ist Athletiktrainer des Basketballteams der Hamburg Towers und betreut die U12 und U15 Talente des FC St. Pauli. Wiredu stellte unterschiedlichste Trainingsmöglichkeiten mit dem 4D Pro Bungee-Sling Trainer vor. Die Stützpunkttrainer probierten sich vielschichtig aus, wurden teilweise sogar schwerelos und nehmen die gewonnenen Erfahrungen für das Training mit den Talenten und für das persönliche Sporttreiben mit. Der Abend wurde mit einem gemeinsamen Essen abgerundet, an dem auch die Referenten teilnahmen und für weiterführende Fragen zur Verfügung standen.

Vermarktung: