11.07.2017

DFB Sichtungsturnier in Duisburg

Ein Bericht des teilnehmenden Schiedsrichters Florian Schwarze

Gruppenfoto der teilnehmenden Schiesdrichter

Das diesjährige U15 Sichtungsturnier des DFB, welches zur Sichtung der U-16 Nationalmannschaft genutzt wird, fand vom 16. bis zum 20. Juni in der Sportschule Wedau in Duisburg statt. Eingeladen waren hierzu die Auswahlmannschaften der 21 Landesverbände, welche auch jeweils einen Schiedsrichter stellten. 


Gruppenfoto der Schiedsrichter Coaches

Die Anreise der teilnehmenden Schiedsrichter erfolgte bereits am späten Donnerstag Nachmittag. Der entsprechende Lehrgang für die Schiedsrichter wurde unter der Leitung des ehemaligen Bundesliga Schiedsrichters Lutz Wagner durchgeführt. Weiterhin standen ihm zur Seite: Die Bundesligabeobachter Egbert Engler, Uwe Kemmling, Bernd Domurat und Jörg Toschek. Außerdem, als Mitglied der DFB-Eliteschiedsrichterkomission, Rainer Werthmann. Diese waren für das Coaching der eingeladenen Schiedsrichter und die entsprechenden Spielanalysen verantwortlich. 

Für den HFV in Duisburg: Florian Schwarze



Am darauffolgenden Tag standen dann die ersten Spiele an. Jeder Schiedsrichter war hierbei auch als Assistent im Einsatz. Vor allem die hohe Einsatzbereitschaft der anwesenden Spieler und das allgemein beeindruckende Niveau der Spiele, machten diese zu einer echten Herausforderung für die Schiedsrichter. Zwischen den Spielen an einem jeden Spieltag und auch am Ende wurden die Spielleitungen im Plenum analysiert und wertvolle Tipps und Hinweise gegeben. Diese waren extrem lehrreich und hilfreich für die weiteren Spielleitungen und werden obendrein der perspektivischen Entwicklung als Schiedsrichter weiter dienen. Auch der zweite Spieltag hatte eine ähnliche Struktur. Am Sonntag wurde nicht gespielt. Die Schiedsrichter nutzen die spielfreie Zeit bei bestem Wetter mit einem Ausflug zur örtlichen Wasserskianlage. Anschließend gab es unter anderem einen detallierten Einblick in die Tätigkeit des Video-Schiedsrichters (VAR), welcher in der kommenden Saison in der Bundeliga zum Einsatz kommt.

Ein weiteres Highlight war der Besuch des aktuellen Bundesliga Schiedsrichters Sascha Stegemann, welcher von seiner bisherigen Karriere als Schiedsrichter berichtete und sich für eine Fragerunde zur Verfügung stellte. Auch die letzten beiden Spieltage wurden von den Schiedsrichtern mit guten und sehr guten Spielleitungen beendet. Die Lehrgangsleitung, Turnierleitung, sowie auch die Trainer und Offiziellen des DFB waren hierbei sehr zufrieden mit den Leistungen der Schiedsrichter. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die gewonnenen Eindrücke und Erfahrungen, welche in diesen sechs Tagen gemacht werden konnten einen noch nicht schätzbaren Wert für die weitere Laufbahn als Schiedsrichter haben werden.

Vermarktung: