19.10.2017

Friendship Hamburg – Chicago - Bericht Tag 4

Es berichten Elijah, Niklas und Nickolas

Elijah, Niklas und Nickolas - Foto HFV

Am vierten Tag unserer Reise stand eine Fahrt nach Downtown Chicago auf dem Programm. Ausnahmsweise hatten wir einmal kein Training. Nach dem Frühstück fuhren wir mit dem Bus los und hielten als erstes beim Stadion der Chicago Cubs an, dem amtierenden Baseballmeister der USA. Dort erzählte uns Thomas Gansauge etwas über das 100 Jahre alte Stadion und das aktuelle Team. Vom Stadion aus ging es weiter zum Wohnhaus von Thomas. Mit dem Fahrstuhl fuhren wir dann in das 49. Stockwerk des über 180m hohen Hauses und hatten von der Dachterrasse aus einen super Ausblick auf die gesamte Stadt und die Skyline von Chicago.

Vor der Skyline Chicagos

Danach ging es weiter zum deutschen Konsulat und wir wurden vom Generalkonsul in Empfang genommen. In einem kurzen Film wurden uns die Aufgaben eines deutschen Konsulats und den Auslandsvertretungen gezeigt. Anschließend konnten wir noch Fragen stellen. Vom Konsulat aus gingen wir zu Fuß weiter zu einer gigantischen Bohne aus Metall, die ein Touristenmagnet ist. Dort crashten wir Fotos von anderen Touristen. Zu Mittag gab es dort Sandwiches von Subway, die wir alle zusammen auf einer großen Parkbank im Freien aßen. Gestärkt machten wir eine Bootstour, bei der wir nochmals einen klasse Ausblick auf die Skyline von Chicago hatten. Unsere letzten Stationen an diesem Tag waren der Lake Michigan und das Planetarium, von wo aus wir ein besonderes Mannschaftsfoto mit der Stadt im Hintergrund machten. Anschließend fuhren wir im Feierabendverkehr zurück ins Hotel. Zum Abendessen gab es Pizza satt. Danach spielten wir noch etwas Wasserball im Pool, chillten im Whirlpool und fielen todmüde in unsere Betten.

Vermarktung: